Auslandsstimmen Christoph Daum wie Helmut Kohl


Ausländische Pressestimmen zum Fall Daum:


England
"Daily Telegraph":

Drogentest kostet Daum den Deutschland-Job. Die Spitzentrainer der Welt haben einen weiteren Job als Nationalcoach, von dem sie behaupten können, dass sie ihn nicht wollen.
"The Independent": Deutsches Chaos nach Daums Drogentest. England mag eine Zwischenlösung für seine Trainerfrage gefunden haben, aber in Deutschland geht die Jagd nach einem Nationaltrainer von neuem los.
"The Guardian: Nach der Politik ist auch der deutsche Sport von Skandalen befleckt. Daums Fall ist für den deutschen Sport, was die Parteispendenaffäre um die CDU unter dem früheren Bundeskanzler Helmut Kohl für die deutsche Politik ist.


Türkei
"Milliyet": Tragödie und Schock.
"Sabah": Daum-Schock in Deutschland.
"Yeni Binyil": Lügenstempel für Daum.
"Hürriyet": Wenn er zu Fener(bahce) gekommen wäre...


Frankreich
"France-Soir": Trauriges Ende der Affäre Daum. Der Fall des Christoph Daum stürzt den deutschen Fußball ... in eine neue Krise.
"Le Figaro": Deutschland voll im Sturm nach der Verbannung seines künftigen Nationaltrainers.
"Libération": Schande und Verdammnis: Der Mann, der den deutschen Fußball retten sollte, stand schlicht und einfach unter Drogen.


Italien
"La Gazzetta dello Sport": Dies ist der schwärzeste Tag für den deutschen Fußball.
"Tuttosport": Der deutsche Fußball steht wegen der Drogen-Affäre um Christoph Daum ohnehin schon unter Schock, da kommt der nächste Schlag: Rudi Völler wird die Nationalmannschaft nur bis Mai 2001 führen.
"La Repubblica": Daum und das Kokain: Am Gipfel des deutschen Fußballs explodiert eine Krise.
"Corriere dello Sport": Es ist der erste schlimme Verdacht auf Drogenabhängigkeit in vierzig Jahren Bundesliga. Und er hätte keinen wichtigeren Mann treffen können.




© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.