Bayer-Kasten Butt darf wieder Bälle halten

Nach seiner überragenden Vorstellung gegen Bayern München wird Leverkusens Torwart Jörg Butt auch am Dienstag in der Champions League gegen Haifa zum Einsatz kommen. Frank Juric muss deshalb wieder zurück ins zweite Glied.


Auch Nationalmannschaftskollege Oliver Kahn (r.) konnte ihn nicht bezwingen: Leverkusens Torwart Jörg Butt
DDP

Auch Nationalmannschaftskollege Oliver Kahn (r.) konnte ihn nicht bezwingen: Leverkusens Torwart Jörg Butt

Leverkusen - "Er hat seine Sache hervorragend gemacht und war der Garant für den Erfolg. Jörg wird auch am Dienstag spielen", sagte Bayers Trainer Klaus Toppmöller. Für Butt, der in der Schlussphase den Sieg gegen Bayern mit tollen Paraden rettete, ist es das erste Champions-League-Spiel der Saison.

Bei den Niederlagen gegen Olympiakos Piräus (2:6) und Manchester United (1:2) sowie dazwischen im Bundesligaspiel bei Werder Bremen (2:3) hatte Frank Juric den Vorzug erhalten, da Butt zu Saisonbeginn einige Male gepatzt hatte. Juric hatte sich gegen Manchester am vergangenen Dienstag jedoch eine Hüftprellung zugezogen, die ihn gegen den FC Bayern zur Pause zwang.

Bayer muss nach bisher zwei Niederlagen gegen die Mannschaft aus Israel unbedingt gewinnen, um die Chance auf den Einzug in die 2. Runde zu wahren. "Wenn wir so aggressiv und laufstark wie gegen die Bayern spielen, können wir auch in der Champions League den Schalter umlegen", glaubt Toppmöller. Mittelfeldspieler Yildiray Bastürk warnte davor, Haifa zu unterschätzen: "Sie haben Piräus zu Hause mit 3:0 geschlagen. Das sagt doch wohl alles über ihre Stärke."



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.