Bundesliga Leverkusen bindet Völler langfristig

1994 begann seine Zeit bei Bayer Leverkusen, nun hat Sportchef Rudi Völler seinen Vertrag bis 2022 verlängert. Zusammen mit Geschäftsführer Michael Schade und Trainer Roger Schmidt soll er die Zukunft planen.
Rudi Völler

Rudi Völler

Foto: Marius Becker/ dpa

Rudi Völler sieht seine Zukunft weiter beim Bundesligisten Bayer Leverkusen und hat seinen Vertrag vorzeitig um fünf Jahre bis 2022 verlängert. Das Arbeitsverhältnis des Sportchefs wäre normalerweise 2017 ausgelaufen.

"Wir wollen Konstanz und Kontinuität in der Führung von Bayer 04. Diese Voraussetzungen sind jetzt durch die Vertragsverlängerungen mit Geschäftsführer Michael Schade, Sportdirektor Rudi Völler und Trainer Roger Schmidt geschaffen", sagte Werner Wenning, der Vorsitzende des Aufsichtsgremiums.

Für Völler selbst sei der Verein zu einer Herzensangelegenheit geworden. "Ich bin mit Unterbrechungen jetzt über 20 Jahre mit Bayer 04 verbunden und fühle mich in diesem Klub und in meiner Rolle sehr wohl. Wir haben in dieser Zeit viel erreicht", sagte Völler. Als Spieler war er 1994 zum Werksclub gewechselt.

krä/sid/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.