Bundesliga Bayer und Schalke treten auf der Stelle

Bayer Leverkusen gegen Schalke 04 - das sind zwei hochambitionierte Teams, die seit Wochen mit ihrer Form kämpfen. Am Ende rettet Bayer durch ein Eigentor ein glückliches 1:1-Remis. Beide Mannschaften verlieren weiter an Boden.

DPA

In den Vorwochen lagen die Höhepunkte von Spielen bei Bayer Leverkusen des öfteren erst in der Zeit nach dem Abpfiff, wenn Sportdirektor Rudi Völler seine eruptiven Auftritte hinlegte. Und die Bilanz von Gegner Schalke 04 aus den vergangenen vier Wochen lautete: Vier Spiele, ein Punkt. Von einer Spitzenmannschaft sind beide Teams derzeit also durchaus ein Stück entfernt.

Gemessen daran war es ein unterhaltsames Duell, das sich beide Teams am Sonntag lieferten. Und das am Ende mit einem 1:1 (0:0)-Remis endete. Die Gäste gingen durch ein Tor von Eric-Maxim Choupo-Moting (50. Minute) in Führung. Der Ausgleich fiel spät durch ein Eigentor von Sascha Riether (85.).

Ein Ergebnis, das für beide unbefriedigend ist. Bayer verharrt auf Platz sechs und hat jetzt schon elf Punkte Rückstand auf den Tabellenzweiten Borussia Dortmund. Schalke sinkt sogar auf Platz acht ab, hinter den Hamburger SV.

Leverkusen vor der Pause klar überlegen

Beide Teams begannen vorsichtig, die erste halbe Stunde ging ohne große Höhepunkte dahin, bevor Bayer deutlich Tempo und Struktur an sich zog. Bis zur Pause hatten Karim Bellarabi und Chicharito beste Chancen, vergaben aber vor dem Tor relativ fahrlässig. Schalke stand vor der Pause schwer unter Druck und rettete sich in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit landete bereits der erste Schalker Angriff im Tor. Choupo-Moting, ohnehin einer der Auffälligsten, nahm einen Pass von Leon Goretzka auf und schob den Ball an Bayer-Torwart Bernd Leno vorbei ins Tor. Eine Führung, die zu diesem Zeitpunkt das Prädikat glücklich verdient hatte. Wobei dieses Wort noch ziemlich untertrieben war.

Das Tor veränderte den Charakter des Spiels. Schalke agierte ab sofort selbstbewusster, kam durch Leroy Sané und Klaas-Jan Huntelaar zu Torgelegenheiten. Bayer dagegen, bei dem der eingewechselte Stefan Kießling seine 300. Bundesligapartie absolvierte, wurde zunehmend konfuser, ideenloser.

Auch in der Schlussphase fiel den Gastgebern zunächst nur noch wenig ein. Die Gelsenkirchener Abwehr hatte abgesehen von ein, zwei Situationen wenig Mühe, die Bayer-Angriffe abzuwehren. Ömer Toprak vergab nach 76 Minuten freistehend per Kopf, Torwart Ralf Fährmann konnte problemlos aufnehmen.

Als schon keiner mehr so recht an den Ausgleich glauben wollte, fiel er doch noch. Einen starken Leverkusener Angriff fälschte Riether unglücklich ins eigene Tor ab. Fährmann war chancenlos.

Bayer Leverkusen - FC Schalke 04 1:1 (0:0)
0:1 Choupo-Moting (50.)
1:1 Riether (Eigentor, 85.)

Leverkusen: Leno - Donati, Tah, Toprak, Boenisch (69. Wendell) - Kramer, Kampl - Bellarabi, Mehmedi (57. Kießling), Calhanoglu (46. Brandt) - Hernandez
Schalke: Fährmann - Riether, Höwedes, Joel Matip, Aogo - Goretzka (78. Kolasinac), Höjbjerg (83. Neustädter) - Leroy Sane, Meyer (88. Di Santo), Choupo-Moting - Huntelaar
Schiedsrichter: Fritz
Zuschauer: 30.210
Gelbe Karten: Tah - Choupo-Moting, Goretzka

aha



insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
aurichter 29.11.2015
1. Das Eigentor
war doch wohl mehr als unglücklich. Da gibt es tausend Richtungen in die der abgewehrten Ball fliegen kann, aber ausgerechnet Riether bekommt die Pille an die Rübe. Das ist Pech in höchster Vollendung. Kannste machen nix. Das Remis war m.E. dennoch aufgrund der Spielanteile durchaus gerecht. Was mich irritierte waren die St. Petersburger Trikots von S04, ich dachte Königsbau ist die Farbe der Knappen :-))
orangeblue 29.11.2015
2. Nur bei den Gehältern...
ist Schalke ganz oben angesiedelt. Ansonsten bleibt man seit vielen Jahren unter den Erwartungen. Es sieht auch nicht so aus, als würde sich das in den nächsten Jahren ändern. Naja, die Spieler, der Manager und der ganze Stab verdienen ja trotzdem prächtig, wofür sollte man sich da den Ar... aufreissen ?
calvincaulfield 29.11.2015
3.
S04 2014/2015 14. Spieltag 5. Tabellenplatz S04 2015/2016 14. Spieltag 8. Tabellenplatz
Klaus.Freitag 29.11.2015
4. schalke 04 bei den A - Junioren spitze
So ist eigentlich seit Jahren nur bei den A Junioren spitze Mit einem Horst Held und Breitenreiter als Trainer - was hat der eigentlich vorzuweisen?-kann man in der Buli unter den ersten Acht herumdümpeln -international ist ohnehin nichts zu holen. Da schimpfen alle auf die Bayern, aber die sind die einzigen. die international konstant etwas reißen können
Holperik 29.11.2015
5.
Zitat von Klaus.FreitagSo ist eigentlich seit Jahren nur bei den A Junioren spitze Mit einem Horst Held und Breitenreiter als Trainer - was hat der eigentlich vorzuweisen?-kann man in der Buli unter den ersten Acht herumdümpeln -international ist ohnehin nichts zu holen. Da schimpfen alle auf die Bayern, aber die sind die einzigen. die international konstant etwas reißen können
Aber auch nur gegen eine deutsche Mannschaft, ansonsten reisen die anderen mit den Pokalen zurück in die Heimat.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.