Bayern-Boss Rummenigge "Jetzt ist es wichtig, ruhig zu bleiben"

Aus im Pokal gegen Schalke, zuvor eine bittere Pleite gegen Dortmund - der FC Bayern schwächelt in der entscheidenden Phase der Saison. Clubchef Karl-Heinz Rummenigge nimmt im Interview seine Mannschaft in Schutz und mahnt zur Konzentration auf das kommende Spiel.

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge: Die Konzentration gilt dem Spiel gegen Hannover
AP

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge: Die Konzentration gilt dem Spiel gegen Hannover


Frage: Herr Rummenigge, kann man der Mannschaft nach dem 0:1 gegen Schalke einen Vorwurf machen?

Karl-Heinz Rummenigge: Wir tun jetzt gut daran, gerade nach der Niederlage zu versuchen, Ruhe zu bewahren. Wir haben am Samstag gegen Hannover ein wichtiges Spiel in der Bundesliga. Wir spielen gegen eine Mannschaft, die einen Platz vor uns steht, zwei Punkte mehr auf dem Konto hat. Es nützt nichts. Das Pokal-Aus ist ohne Frage eine große Enttäuschung, wahrscheinlich haben wir in der ersten Halbzeit etwas zu verhalten gespielt. In der zweiten Halbzeit war es dann okay, dann haben wir auch das Quäntchen Glück nicht gehabt. Dann muss man das leider eben mal schlucken.

Frage: Warum läuft es im Moment nicht?

Rummenigge: Die Ergebnisse stimmen nicht. Dann ist es nie okay und man ist unzufrieden.

Fotostrecke

12  Bilder
Bayern vs. Schalke: Neuer nervenstark, Robben rüde
Frage: Warum hat es das Team nicht geschafft, die Leistung nach dem Sieg in Mailand mitzunehmen und gegen Dortmund sowie Schalke verloren, zumal die Gelsenkirchener nicht so stark einzuschätzen waren wie Dortmund?

Rummenigge: Jede Mannschaft ist ernst zu nehmen, zudem war es für Schalke sicherlich die wohl letzte Chance, im nächsten Jahr international zu spielen. Sie haben gekämpft, sie haben extrem viel gearbeitet. Das war klar, dass das ein schweres Spiel werden würde.

Frage: Heißt das im Umkehrschluss, Ihr Team hätte mehr kämpfen können?

Rummenigge: Nein, nein, die Mannschaft hat gekämpft und gearbeitet. Es ist natürlich nicht gut gewesen, dass wir dem Rückstand hinterherlaufen mussten, das hat es für uns nicht einfacher gemacht.

Frage: Was ist nach zwei Negativerlebnissen zu tun?

Rummenigge: Es ist wichtig, dass wir trotz der Enttäuschung und obwohl alle sicherlich ein bisschen emotionalisiert sind, ruhig bleiben, und dass die Mannschaft am Samstag versucht, in Hannover zu gewinnen. Das ist ein sehr wichtiges Spiel. Es ist wichtig, eine Reaktion zu zeigen, die Punkte zu holen, um auch in der Tabelle wieder auf die Plätze zu kommen, die uns zur Teilnahme an der Champions League im kommenden Jahr berechtigen.

Frage: Wie wichtig ist es, dass seitens des Vorstands Ruhe bewahrt wird?

Rummenigge: Das ist unser erklärtes Ziel, dass wir keine Unruhe machen werden und ruhig bleiben.

Frage: Wie ist die Saison noch zu retten für den FC Bayern?

Rummenigge: Indem man versucht, zu gewinnen.

Frage: Aber mit einem Titel könnte es jetzt schwierig werden.

Rummenigge: Ich glaube, wir sollten nicht anfangen zu träumen und hier jetzt die Parole ausgeben: 'Jetzt muss man Champions-League-Sieger werden.' Wir haben gerade mal das erste Spiel im Achtelfinale gewonnen. Ich kann jetzt schon sagen, dass das Rückspiel am 15. März gegen Inter Mailand eine ganz schwere Partie wird.

Frage: Louis van Gaal muss sich keine Sorgen um seine Anstellung beim FC Bayern machen?

Rummenigge: Ich führe diese Diskussion nicht und ich habe auch nicht den Eindruck, dass sie sonst jemand beim FC Bayern führt.

aufgezeichnet von Christian Kunz, dpa

insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Hardliner 1, 03.03.2011
1. zweite Wahl
Zitat von sysopAus im Pokal gegen Schalke, zuvor eine bittere Pleite gegen Dortmund - der FC Bayern schwächelt in der entscheidenden Phase der Saison. Clubchef Karl-Heinz Rummenigge nimmt im Interview seine Mannschaft in Schutz und*mahnt zur Konzentration auf das kommende Spiel. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,748767,00.html
van Gaal - bald nur noch zweite Wahl!
uh17 03.03.2011
2. Trainerdiskussion
ich glaube, daß diese Diskussion bereits längst stattgefunden hat und daß es auch schon ein Ergebnis gibt. Und ich glaube, daß auch Herrn van Gaal das klar ist. Spätestens mit dem letzten Disput mit Hoeness ist das gegessen. Ich glaube weiter, daß van Gaal genau deshalb auch -ohne Not- den Torhüter gewechselt hat, obwohl kurz vorher zu lesen war, daß die Bosse sich um Neuer bemühen wollen. Die Botschaft van Gaals lautete: Wir brauchen Neuer nicht! Und er hat damit ja wohl auch völlig Recht, oder? Ich bin mir sicher, wenn die Bayern Bosse Herrn Klopp im Winter hätten bekommen könnten, dann wäre das alles schon längst über die Bühne gegangen. Es bleibt allerdings die Frage, ob sie Herrn Klopp im Sommer werden loseisen können. Oder haben sie noch ein anderes Ass im Ärmel? Es bleibt spannend!
ogniflow 03.03.2011
3. Koan neuer Titel!
Liebe Bauern-Fans, bitte gönnt uns unser Amusement und unsere Häme.Fußball kann so schön sein - wir träumen jetzt von einem Tor der 96er in der letzten Minute und dann drücken wir kräftig die Daumen für einen der unsympathischsten Vereine Europas ( Inter Mailand )."Tod oder Gladiolen" - Saison 2010/2011 - Ruhe in Frieden!
mbu66 03.03.2011
4. .
Die nächsten Spiele gegen Hannover und Mailand dürften entscheidend für van Gaals Zukunft bei den Bayern sein. Sollten die Bayern die Champions League Qualifikation verpassen, dürfte er ganz schnell für den Sportdirektor-Posten bei Ajax frei werden.
Bee1976 03.03.2011
5. Zwangstitel nerven!
Zitat von uh17ich glaube, daß diese Diskussion bereits längst stattgefunden hat und daß es auch schon ein Ergebnis gibt. Und ich glaube, daß auch Herrn van Gaal das klar ist. Spätestens mit dem letzten Disput mit Hoeness ist das gegessen. Ich glaube weiter, daß van Gaal genau deshalb auch -ohne Not- den Torhüter gewechselt hat, obwohl kurz vorher zu lesen war, daß die Bosse sich um Neuer bemühen wollen. Die Botschaft van Gaals lautete: Wir brauchen Neuer nicht! Und er hat damit ja wohl auch völlig Recht, oder? Ich bin mir sicher, wenn die Bayern Bosse Herrn Klopp im Winter hätten bekommen könnten, dann wäre das alles schon längst über die Bühne gegangen. Es bleibt allerdings die Frage, ob sie Herrn Klopp im Sommer werden loseisen können. Oder haben sie noch ein anderes Ass im Ärmel? Es bleibt spannend!
ich stimme ihnen zu das wir herrn klopp in kuerze beim fc bayern sehen werden. da wird sich dann zeigen ob herzensangelegenheit wichtiger ist als geld udnerfolg. weil hand aufs herz, dieleistung dieser saison wird dortmund niemals bestaetigen, weder in der bundesligas noch international.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.