Bayern München Im Pokalfinale soll Reservemannschaft spielen

Die Äußerungen von Bayern-Manager Uli Hoeneß dürften für Freude in Bremen sorgen. Aufgrund des Engagements in der Champions League überlegt man in München, das Pokalfinale gegen Werder mit einer B-Elf zu bestreiten.


Uli Hoeneß: Pokalfinale ist "total abgewertet"
DPA

Uli Hoeneß: Pokalfinale ist "total abgewertet"

München - "Ich würde dieses Pokalfinale mit der Reserve spielen, die Champions League muss totale Priorität haben", sagte der Bayern-Manager Uli Hoeneß dem "Kicker". Hoeneß sieht das Pokalfinale zwischen den Champions-League-Halbfinalspielen gegen Madrid (3. und 9. Mai) "total abgewertet" und wirft dem DFB vor, keine Rücksicht auf die Vereine zu nehmen. Ursprünglich hätte das DFB-Finale am 27. Mai stattfinden sollen. Auf Wunsch von DFB-Teamchef Erich Ribbeck wurde der Termin auf den 6. Mai vorverlegt.

Der DFB hätte flexibel reagieren und das Pokalendspiel verschieben müssen, wenn ein Club ins Champions-League-Halbfinale kommt, meint der 48-Jährige. DFB-Mediendirektor Wolfgang Niersbach wies die Vorwürfe energisch zurück. "Die Terminverlegung wurde einstimmig von allen Vereinen beschlossen", sagte Niersbach im Nationalmannschaftsquartier in Zweibrücken.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.