Bayern München Rummenigge bestätigt Kahn-Plan

2021 soll es soweit sein: Dann will Karl-Heinz Rummenigge seinen Posten als Vorstandsvorsitzender beim FC Bayern an Oliver Kahn übergeben. Sein Nachfolger müsse aber erstmal von ihm eingearbeitet werden.

Rummenigge (l.), Kahn
DPA

Rummenigge (l.), Kahn


Oliver Kahn soll Nachfolger von Karl-Heinz Rummenigge als Vorstandchef beim FC Bayern München werden. "Der Plan ist, dass Olli mein Nachfolger wird", bestätigte Rummenigge in der Sendung "Wontorra" bei Sky.

Erst im Dezember hatte der 63-Jährige seinen Vertrag bis 2021 verlängert. Dann soll Schluss sein. "Das ist ein guter Zeitpunkt, um den Staffelstab an Oliver Kahn zu übergeben", sagte der Vorstandsvorsitzende. Der 49-jährige Kahn, der zwischen 1994 und 2008 Torhüter beim FC Bayern war, ist seit Längerem für den Job im Gespräch. Auch Vereinspräsident Uli Hoeneß hatte schon öffentlich gesagt, dass er sich Kahn in der Rolle gut vorstellen könne.

Rummenigge sagte er, dass er Kahn "ein Stück weit begleiten" wolle. "Und dann bin ich überzeugt, dass er alleine schwimmen wird." Nach dieser Zeit wolle er aufhören und beim FC Bayern auch keine Berateraufgabe im Vorstand übernehmen.

Wann die Einarbeitung von Kahn beginnen soll, stehe laut Rummenigge noch nicht fest. Auch wenn Kahn eine Bayern-Vergangenheit habe und den Verein gut kenne, sei ein Job in der Führungsebene etwas ganz anderes. "Du musst dich einarbeiten, um dieses Gebilde zu verstehen", sagte Rummenigge.

Kahn hatte am Samstag im "Aktuellen Sportstudio" des ZDF gesagt, er und der Rekordmeister seien "in guten Gesprächen".

luk/dpa



insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
nextgen 07.04.2019
1. tipico Kahn
dann wird der Fc Bayern noch unsympatischer.wer es nötig für eine süchtig machenden sportwettenfirma Werbung zu machen hat kein gewissen.naja nur zu Fc Bayern..werdet glücklich mit Tipico Kahn:)
TomD84 07.04.2019
2.
Zitat von nextgendann wird der Fc Bayern noch unsympatischer.wer es nötig für eine süchtig machenden sportwettenfirma Werbung zu machen hat kein gewissen.naja nur zu Fc Bayern..werdet glücklich mit Tipico Kahn:)
Noch schlimmer und unsympathischer sind ganze Fußballvereine, die für solche Sportwettfirmen nicht nur Werbung machen sondern diese sogar als "Champion-Partner" haben. Insbesondere wenn diese Sportwettfirmen illegale Online-Casino Glücksspiele anbietet. Wenn es um Kommerz geht, war Borussia Dortmund immer ganz weit vorne. https://www.ruhrnachrichten.de/BVB/bvb-drohen-millionenverluste-wegen-seines-werbepartners-bwin-1390893.html
steveleader 08.04.2019
3. Es wird Zeit...
das Rummenigge und Hoeneß abtreten. Es braucht Erneuerung. Kahn,Lahm und Schweinsteiger könnten die Zukunft vom FCB sein.
briancornway 08.04.2019
4. Experte
Dass Kahn neulich zum "besten TV-Experten" gewählt wurde fand ich schon erstaunlich. Das ergab nur Sinn im Zusammenhang mit der gleichzeitigen Wahl des BamS-Sportteils. Aber seine Zukunft in der FCB-Führung bestätigt, dass ich den Mann immer noch gewaltig unterschätze, und das werde ich auch weiter so tun.
Oihme 08.04.2019
5. Sturm im Wasserglas!
Zitat von TomD84Noch schlimmer und unsympathischer sind ganze Fußballvereine, die für solche Sportwettfirmen nicht nur Werbung machen sondern diese sogar als "Champion-Partner" haben. Insbesondere wenn diese Sportwettfirmen illegale Online-Casino Glücksspiele anbietet. Wenn es um Kommerz geht, war Borussia Dortmund immer ganz weit vorne. https://www.ruhrnachrichten.de/BVB/bvb-drohen-millionenverluste-wegen-seines-werbepartners-bwin-1390893.html
Abgesehen davon, dass der DFB mit dem gleichen Wettanbieter wirbt ist ua. auch der FC Bayern München mit "Tipico" als Platin-Partner verbunden, der ebenfalls für seine "illegalen Glücksspiele" bekannt ist. Also nun wirklich kein BVB-Problem allein! Zudemwird die gegenwärtige, offizielle Duldung schon ab nächsten Monat durch die offizielle Legalisierung solcher Wetten abgelöst. https://www.focus.de/sport/fussball/bundesliga1/fussball-bundesliga-verfahren-gegen-bvb-ein-sturm-im-wasserglas_id_10527054.html
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.