Weiße Shorts verbannt Bedenken wegen der Periode – Fußballerinnen von West Bromwich spielen künftig in Blau

In Wimbledon beschwerten sich Tennisspielerinnen darüber, dass sie immer in Weiß spielen müssen. Auch im Fußball ist das ein Thema. Beim englischen Drittligisten West Bromwich Albion tragen die Spielerinnen fortan blaue Hosen.

Die Frauenmannschaft von West Bromwich Albion hat ihre weißen Heimtrikot-Shorts gegen dunkelblaue ausgetauscht. Als Grund nannte der Verein  die Bedenken der Spielerinnen während ihrer Periode. Die Albion Women, die in der drittklassigen FA Women's National League North spielen, werden für den Rest der Saison 2022/2023 und darüber hinaus die blauen Shorts tragen.

»Das Tragen von weißer Kleidung während der Spielzeit ist ein Problem, das von Frauen in allen Sportarten angesprochen wurde, und Albion wird sicherstellen, dass dies bei der Gestaltung aller künftigen Heimtrikots berücksichtigt wird«, so der Verein in einer offiziellen Mitteilung. Die Entscheidung, die Shorts zu ändern, wurde nach eingehender Beratung mit den Spielerinnen getroffen, so der Verein weiter.

»Diese Änderung wird uns helfen, uns auf unsere Leistung zu konzentrieren, ohne dass wir uns zusätzliche Sorgen oder Ängste machen müssen«, sagte Hannah George, Spielführerin der Albion Women.

Trainerin Jenny Sugarman sagte, sie sei stolz auf die Entscheidung des Vereins. »Dies ist ein weiteres Zeichen für die fortschreitende Integration des Frauenteams im gesamten Verein und die Anerkennung einer progressiven und integrativen Kultur«, so Sugarman.

Diskussion schwelt schon länger

Die Frage, ob Sportlerinnen weiße Kleidung tragen müssen, war schon beim Tennisturnier von Wimbledon im Sommer diskutiert worden. Die britische Tennisspielerin Alicia Barnett hatte damals über Belastungen während der Periode gesprochen und eine Änderung der strikten Regeln für weiße Kleidung ins Spiel gebracht. »Manche Traditionen könnten geändert werden«, sagte Barnett der britischen Nachrichtenagentur PA.

Auch im Fußball ist das Thema nicht neu: Die englische Stürmerin Beth Mead wurde zu den komplett weißen Trikots des Teams bei der Frauen-Europameisterschaft befragt und sagte: »Hoffentlich ändern sie das. Weiß ist nicht sehr praktisch, wenn wir uns in dieser Zeit des Monats befinden.«

kjo
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.