Fußball Monacos Bernardo Silva wechselt zu ManCity

Lohn für eine starke Saison: Bernardo Silva verlässt Monaco und schließt sich Manchester City an. Ausschlaggebend für seine Entscheidung sei auch die Aussicht auf eine Zusammenarbeit mit Pep Guardiola gewesen.

Bernardo Silva
AFP

Bernardo Silva


Der englische Erstligist Manchester City hat das Rennen um eine Verpflichtung des Portugiesen Bernardo Silva vom französischen Meister AS Monaco gewonnen. Der Verein von Teammanager Pep Guardiola bestätigte den Transfer. Über die Höhe der Ablösesumme und die Laufzeit des Kontrakts wurden keine Angaben gemacht. Die britische Presse spekulierte vor der offiziellen Verkündung über eine Ablösesumme von rund 49 Millionen Euro.

"Wenn du die Möglichkeit hast, von Pep Guardiola trainiert zu werden, sagst du nicht nein", wurde Silva auf der Internetseite der Citizens zitiert.

Der 22-Jährige stieg in der abgelaufenen Spielzeit beim Champions-League-Halbfinalisten zum Schlüsselspieler auf. Silva war 2014 zunächst von seinem Heimatverein Benfica Lissabon nach Monaco ausgeliehen und ein Jahr später für knapp 16 Millionen Euro fest verpflichtet worden.

Neben anderen europäischen Top-Vereinen wurde zuletzt auch dem FC Bayern München Interesse an dem 1,73 Meter großen Flügelspieler nachgesagt. Silva besaß in Monaco noch einen Vertrag bis 2020. Der portugiesische Nationalspieler erzielte in der vergangenen Saison in 58 Spielen wettbewerbsübergreifend elf Treffer und lieferte zwölf Torvorlagen.

Abwehrspieler Pablo Zabaleta verlässt hingegen Manchester City in Richtung West Ham United. Der 32-jährige Argentinier unterschrieb bei den Hammers einen Zwei-Jahres-Vertrag.

lst/sid/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
scooby11568 27.05.2017
1. Und???
Ist das jetzt eine Verbesserung?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.