Bayer-Torwart Leno bleibt in Leverkusen - vorerst

Interesse gab es aus dem In- und Ausland, aber Bernd Leno hat sich dann doch erst einmal zum Bleiben entscheiden. Der Nationaltorwart verzichtet auf eine Ausstiegsklausel bei Bayer Leverkusen.
Bayer-Torwart Bernd Leno

Bayer-Torwart Bernd Leno

Foto: Bongarts/Getty Images

Nationaltorwart Bernd Leno bleibt bei Bayer Leverkusen. Der 24-Jährige macht keinen Gebrauch von einer Ausstiegsklausel, teilte der Fußball-Bundesligist vor dem Heimspiel gegen Hertha BSC (18.30 Uhr, High-Liveticker SPIEGEL ONLINE) mit.

Lenos Vertrag läuft bis 2018. "Ich freue mich sehr, weiterhin ein Teil dieser talentierten und hungrigen Mannschaft zu sein", wurde Leno in der Mitteilung zitiert. Der Werksklub hätte im Falle eines vorzeitigen Abschieds angeblich eine festgelegte Ablösesumme von 18 Millionen Euro erhalten.

Leno war 2011 vom VfB Stuttgart nach Leverkusen gekommen. Für Bayer bestritt er insgesamt 164 Bundesligaspiele. Im Oktober 2015 wurde er von Bundestrainer Joachim Löw erstmals für die EM-Qualifikationsspiele gegen Irland und Georgien berufen, kam aber nicht zum Einsatz. Seine Hauptkonkurrenten im Kampf um einen Platz im EM-Aufgebot sind neben der deutschen Nummer eins Manuel Neuer vor allem Ron-Robert Zieler und Marc-André ter Stegen.

aha/dpa