Bänderdehnung im Knie Nach Zusammenprall - Saison-Aus für Leno

Wütend hatte Arsenal-Torhüter Bernd Leno seinen Gegenspieler Neal Maupay nach ihrem Zusammenprall beschimpft. Nun ist klar: Leno wird länger ausfallen, die Verletzung ist allerdings nicht so schlimm wie befürchtet.
Für Leno ist es die erste längere Verletzung während einer Ligaspielzeit

Für Leno ist es die erste längere Verletzung während einer Ligaspielzeit

Foto: RICHARD HEATHCOTE/ REUTERS

Für den sechsfachen deutschen Nationaltorhüter Bernd Leno vom FC Arsenal ist die Saison in der englischen Premier League wohl gelaufen, allerdings ist der 28-Jährige von der befürchtet schweren Verletzung verschont geblieben. Wie die Gunners mitteilten, hat sich Leno im Ligaspiel bei Brighton & Hove Albion am vergangenen Wochenende eine mittelschwere Bänderdehnung im rechten Knie zugezogen. In vier bis sechs Wochen soll der Ex-Leverkusener wieder ins volle Training einsteigen, Arsenal bestreitet seine letzte Ligapartie am 26. Juli.

Leno war bei der Niederlage in Brighton (1:2) beim Abfangen einer Flanke mit Neal Maupay zusammengeprallt und hatte sich dabei das Knie verdreht. Unter Schmerzen wurde der Torhüter, bei dem zunächst der Verdacht auf einen Kreuzbandriss bestand, vom Platz getragen. Dabei hatte er seinen Gegenspieler verbal heftig attackiert.

mfu/sid