Bernd Schuster "Weg mit den ollen Kamellen"

Nach Meinung des "Blonden Engels" kann nur eine Radikalkur den deutschen Fußball aus der Krise führen. Dazu bedarf es aber eines jungen Trainers, der endlich den Mumm hat, die Altlasten der Nationalmannschaft über Bord zu werfen.


Bernd Schuster: "Wenn es um die Wurst geht"
DPA

Bernd Schuster: "Wenn es um die Wurst geht"

Berlin - Für den früheren Weltklassespieler Bernd Schuster ist ein Neuaufbau der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ohne Lothar Matthäus, Andreas Möller oder Thomas Häßler längst überfällig, auch wenn die Qualifikation für eine Welt- oder Europameisterschaft gefährdet werden sollte. "Wir müssen endlich aufhören, alle zwei Jahre die ollen Kamellen rauszuholen, weil Not am Mann ist", kritisierte der Europameister von 1980 in einem Interview der Tageszeitung "Die Welt" vor dem Länderspiel des EM-Titelverteidigers am Mittwoch gegen Kroatien in Zagreb.

"Wir haben genug Leute hinten dran, die sich reinfressen würden, wir müssen nur einen Bundestrainer haben, der ihnen Vertrauen schenkt. Was zum Beispiel Jens Nowotny angeht, vergeuden wir nur Zeit. Er könnte die Position des Liberos sofort übernehmen, aber er läuft der Musik hinterher, bis Lothar Matthäus sagt, es reicht mir", meint der gebürtige Augsburger, der die Kreativität im Mittelfeld vermisst: "Stefan Effenberg wäre der Richtige, aber er will nicht mehr. Deshalb muss man den Jungen eine Chance geben. Warum bringt man zentral nicht Sebastian Deisler und Jens Jeremies zusammen? Auch Michael Ballack ist ein Thema. Mich hat man vor 20 Jahren auch reingeschmissen, und mir ging die Luft auch aus, als die EM zu Ende war."

Der 21-malige Nationalspieler spricht sich auch für einen neuen Bundestrainer an Stelle des 62 Jahre alten DFB-Teamchefs Erich Ribbeck aus. Doch wer schwebt dem "Blonden Engel" vor? "Schwer zu sagen. Wenn es um die Wurst geht, wollen es nur wenige machen. Aber wir müssen einen Trainer finden, der zu den jüngeren Spielern passt. Dann ist alles andere halb so wild. Ein junger Bundestrainer wie Frank Rijkaard in Holland ist in Deutschland leider unvorstellbar", meinte Schuster.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.