Milot Rashica (l.) feiert sein Tor
Martin Meissner AP

Milot Rashica (l.) feiert sein Tor