Borussia Dortmund Heinrich muss den Meister verlassen


Dortmund - Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Jörg Heinrich wird den deutschen Meister Borussia Dortmund zum Saisonende verlassen. Wie der Club am Montag mitteilte, habe man sich darauf verständigt, den am 30. Juni auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Damit trennen sich der BVB und der 33-Jährige bereits zum zweiten Mal.

Nach seinem ersten Engagement in Dortmund (Januar 1996 bis Sommer 1998) war der frühere Freiburger für die damalige Rekordsumme von 25 Millionen Mark zum AC Florenz gewechselt, ehe der Allrounder nach seinem zweijährigen Italien-Gastspiel für knapp acht Millionen Mark zum BVB zurückkehrte.

Damit wird der zuletzt formschwache Profi, der vor drei Wochen wegen eines Außenbandrisses am Knie operiert wurde, wohl nicht mehr für den Meister spielen. Denn Heinrich, der in 141 Bundesligaspielen für den BVB 18 Tore erzielte, muss weitere fünf bis sechs Wochen pausieren, ehe er wieder ins Training einsteigen kann.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.