Bundesliga-Experte Hamann "Dortmund kann die Bayern ärgern"

Bayern gegen Dortmund - wieder das Duell Erster gegen Zweiter. SPIEGEL-ONLINE-Experte Dietmar Hamann freut sich auf das Spitzenspiel. Seine Prognose: ein großer Kampf der Borussen.

Bayern gegen BVB: Neuauflage des Klassikers
AFP

Bayern gegen BVB: Neuauflage des Klassikers


Zur Person
  • DPA
    Dietmar "Didi" Hamann (Jahrgang 1973) gab 1993 sein Bundesligadebüt für den FC Bayern. Fünf Jahre später wechselte er in die Premier League, wo er für Newcastle United, den FC Liverpool und Manchester City spielte. Hamann absolvierte 59 Länderspiele und wurde 2002 Vizeweltmeister. Heute lebt er in der Nähe von Manchester, arbeitet als Experte für den Sender Sky und kommentiert für SPIEGEL ONLINE regelmäßig Entwicklungen in der Bundesliga und im internationalen Fußball.
Am kommenden Wochenende ist es mal wieder so weit: Der FC Bayern und Borussia Dortmund treffen in der Bundesliga aufeinander (Sonntag 17.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE). Auch wenn der BVB vielleicht noch nicht so weit ist, wieder ein Titelkandidat zu sein: Kolumnist Dietmar Hamann ist überzeugt, dass das Team sich in München gut verkaufen wird.

Bayern gegen Dortmund - ist das tatsächlich schon wieder der gute alte Clásico?

Nun ja, es wäre natürlich schöner gewesen, die Dortmunder hätten am Wochenende gegen Darmstadt gewonnen. Dann wäre es am Sonntag in München ein Spiel um die Tabellenführung geworden. Aber auch so bin ich überzeugt, dass es ein tolles Spiel wird und Dortmund den Bayern einen großen Kampf liefern wird.

Aber ist der Dortmunder Schwung nicht ein bisschen dahin nach zuletzt zwei Unentschieden gegen Hoffenheim und Darmstadt?

Ach was, das sind alles Profis, die stecken das vor so einem wichtigen Spiel weg. Man kann ja auch nicht jedes Spiel gewinnen, irgendwann hat man eben auch mal ein Unentschieden dazwischen. Aber im Großen und Ganzen hat Dortmund unter Thomas Tuchel einen tollen Start hingelegt.

Fotostrecke

8  Bilder
Dortmund gegen Darmstadt: Rekord und ein später Gegentreffer
Ist Tuchel so gut, oder liegt es einfach daran, dass er nach den vielen Jürgen-Klopp-Jahren der Neue ist?

Es ist sicherlich etwas von beidem. Klopp hat großartige Arbeit abgeliefert. Aber es ist mittlerweile unglaublich schwer, länger als drei, vier Jahre bei einem Top-Verein Impulse zu setzen. Es musste ein neuer Reiz her. Und Tuchel hat in Mainz bereits bewiesen, dass er ein sehr guter Trainer ist.

Ist der BVB tatsächlich schon so weit, die Bayern wieder herauszufordern?

Es wäre vermessen, den Titel als Ziel auszurufen. Aber inzwischen muss man in der Liga ja lange suchen, um einen Verein zu finden, der nach München fährt und nicht einfach die Punkte abliefert und sich vorher schon damit abfindet, dass er verliert. Und der BVB ist so ein Verein. Die können die Bayern am Sonntag schon ein bisschen ärgern.

Erster gegen Zweiter - ist das eine Momentaufnahme aus Dortmunder Sicht? Oder ist der BVB schon wieder die Nummer zwei in Deutschland?

Sie haben in jedem Fall das Zeug, vorne bis zum Schluss mitzuspielen. Die Champions-League-Qualifikation sollten sie schon schaffen.

Sind also die Glückwünsche zur Meisterschaft an die Bayern schon verfrüht?

Ehrlich gesagt, nein. In Sachen Meisterschaft führt kein Weg an den Bayern vorbei. Das Spiel am Sonntag ist da sicher schon richtungsweisend: Wenn der BVB das verliert und dann jetzt schon sieben Punkte Rückstand auf die Bayern aufweist, dann ist das kaum noch aufzuholen. Normalerweise müsste so ein Team in dem Moment zur Stelle sein, wenn die Bayern mal schwächeln und drei, vier Spiele verlieren. Aber das sehe ich derzeit wirklich nicht.

Demnach legen wir uns nach sieben Spieltagen schon fest: Bayern wird Meister, Dortmund Vizemeister.

Moment, so schnell geht das auch nicht. Man sollte zum Beispiel Schalke nicht vergessen. Die werden eine sehr gute Rolle spielen. Der Trainer stapelt zwar tief, aber die wirken mir als Team jetzt schon erstaunlich reif.

Die Revierderbys werden zu Endspielen um die Vizemeisterschaft?

Es könnte so kommen.



insgesamt 65 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Attila2009 28.09.2015
1.
Der BVB sollte sich besser keine Illusionen machen. Wer pfeift denn diesmal ?
diospam 28.09.2015
2. re
Ich bin zwar ein Dortmund Fan, aber ich schätze dass die Bayern mit ihrer gewaltigen Klasse ettliche Löcher in der Dortmunder Abwehr reißen werden und es ein ähnliche einseitiges Ende geben wird wie gegen Wolfsburg. Die Bayern sind einfach nur sau-stark und die Dortmunder Abwehr zu wackelig gegen einen solchen hoch-karätigen Gegener.
borrussiad. 28.09.2015
3. schade...
...ich hatte mir schon Hoffnungen gemacht, dass Dortmund etwas aufholt.
Just Kidding 28.09.2015
4. Mehr als nur kitzeln
Ich denke, dass Spiel wird enger oder eindeutiger für den BVB, als mir als FCB-Fan lieb ist! Man könnte fast meinen, der BVB ist das Kryptonit der Bayern, und das haben sie sich über die Jahre redlich verdient. Wie beschäftige ich mich nur außerhalb des Fußballeinflussbereichs am Sonntag Abend für die 105 Minuten?
copernikusz 28.09.2015
5. Wenn...
Wenn Didi dem BvB Chancen einräumt, gewinnt Bayern 5:0...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.