Brasilien Fußball-Profi Renato erschossen

Der Brasilianer Renato ist in seiner Heimat bei einem Raubüberfall erschossen worden. Der ehemalige Stürmer des FC Zürich war in seinem Auto in einem Vorort Rio de Janeiros unterwegs, als Unbekannte versuchten, den Wagen zu stoppen. Renato hielt nicht an, darauf eröffneten die Täter das Feuer.


Erschossener Renato (im Trikot des FC Zürich): Opfer eines Raubüberfalls
AP

Erschossener Renato (im Trikot des FC Zürich): Opfer eines Raubüberfalls

Rio de Janeiro - Eine Kugel traf den 28-Jährigen, der darauf laut brasilianischen Medienberichten mit dem Wagen acht Meter eine Böschung herunter stürzte. Renato Cleonisio dos Santos Silva starb noch am Tatort. Die Täter stahlen einen CD- und einen DVD-Spieler.

Renatos Verlobte, die mit im Wagen saß, wurde laut Polizeiangaben leicht verletzt. Renato hatte von 2001 bis Ende der vergangenen Saison beim neunfachen Schweizer Meister FC Zürich gespielt, war aber lange verletzt ausgefallen.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.