Brasiliens Nationaltrainer Am Flughafen Tokio gefeuert

Emerson Leao, Fußball-Nationalcoach Brasiliens, hat vor dem Rückflug seines Teams vom Konföderationen-Cup eine unliebsame Überraschung erlebt.


Emerson Leao ist nicht mehr brasilianischer Nationaltrainer
AP

Emerson Leao ist nicht mehr brasilianischer Nationaltrainer

Tokio/ Rio de Janeiro - Nach nur acht Monaten als Nationaltrainer von Ex-Weltmeister Brasilien ist Emerson Leao entlassen worden. Dies gab ein Sprecher des brasilianischen Fußball-Verbandes bekannt, der damit Gerüchten widersprach, Leao sei von sich aus zurückgetreten.

Leao, früherer Nationalkeeper, erhielt die Nachricht unmittelbar vor der Rückreise aus Japan, wo die ersatzgeschwächte Mannschaft beim Konföderationen-Cup im Halbfinale ausgeschieden war und im Spiel um Platz drei mit 0:1 gegen Australien verloren hatte.

Brasilien zittert um WM-Teilnahme


Unter Leao, dem seine Defensivtaktik vorgeworfen wird, gewannen die Brasilianer nur drei von zehn Begegnungen und laufen drei Spieltage vor Schluss der Südamerika-Qualifikation Gefahr, erstmals in der Geschichte nicht bei einer Fußball-WM dabei zu sein.

Als Nachfolger wird Luiz Felipe Scolari, Trainer von Cruzeiro, gehandelt. "Big Phil", so der Spitzname Scolaris, hatte im letzten Jahr das Angebot des brasilianischen Verbands abgelehnt.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.