Klare Niederlage in Köln Paderborn spielt nun auch wie ein Absteiger

Der SC Paderborn bleibt auch nach dem achten Spieltag in der Bundesliga sieglos. Gegen Mitaufsteiger 1. FC Köln verlor das Team von Trainer Steffen Baumgart deutlich - und enttäuschte erstmals auch offensiv.

Kai Pröger möchte am liebsten nicht mehr hinschauen
Dean Mouhtaropoulos/ Getty Images

Kai Pröger möchte am liebsten nicht mehr hinschauen


Der SC Paderborn hat in dieser Saison bisher deutlich mehr Lob als Punkte bekommen, die couragierte Spielweise von Trainer Steffen Baumgart kommt an. Nach der 0:3 (0:1)-Niederlage des Aufsteigers beim 1. FC Köln werden sich die lobenden Worte in Grenzen halten, Paderborn war die klar schlechtere Mannschaft und wird es in dieser Form schwer haben, den Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze entscheidend zu verringern. Neben defensiven Fehlern brachte Paderborn diesmal auch im Angriff sehr wenig zustande.

Die Kölner beendeten dagegen eine Serie von vier nicht gewonnenen Spielen in der Bundesliga und stehen nicht mehr auf einem Abstiegsplatz. Torjäger Simon Terodde, der erneut den Vorzug von Anthony Modeste und Jhon Cordoba erhielt, erzielte Abstauber im Anschluss an einen Eckball und per Abstauber den Führungstreffer (9. Minute). Nach der Pause erhöhte Louis Schaub mit einem Kopfball, Kingsley Schindler hatte den Treffer mit einer Flanke von der rechten Seite vorbereitet. Das 3:0 erzielte Innenverteidiger Sebastiaan Bornauw mit seinem ersten Bundesliga-Treffer (85.).

In der Tabelle liegen die Paderborner nach dem achten Spieltag mit einem Punkt abgeschlagen am Ende, der Rückstand auf den FC auf dem ersten Nichtabstiegsplatz beträgt sechs Punkte. Im kommenden Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf sollte der SCP den ersten Sieg der Saison schaffen.

1. FC Köln - SC Paderborn 3:0 (1:0)
1:0 Terodde (9.)
2:0 Schaub (59.)
3:0 Bornauw (85.)
Köln: Horn - Ehizibue, Bornauw, Czichos, Katterbach - Skhiri, Hector - Schindler, Schaub (83. Höger), Kainz (63. Risse) - Terodde (75. Cordoba)
Paderborn: Zingerle - Dräger, Kilian, Schonlau, Holtmann - Gjasula, Vasiliadis - Pröger, Antwi-Adjei (62. Zolinski) - Gueye (62. Michel), Oliveira Souza
Schiedsrichter: Gräfe
Gelbe Karten: -
Zuschauer: 50.000

krä



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.