Remis in Köln Zielers Paraden retten Hannover

Sie wollten den Anschluss an die Europacup-Ränge halten. Nach der Partie beim 1. FC Köln durfte sich Hannover glücklich schätzen, nicht verloren zu haben. Torwart Ron-Robert Zieler bewahrte 96 vor einer Pleite.

96-Torwart Zieler (links): Starke Leistung gegen Köln
DPA

96-Torwart Zieler (links): Starke Leistung gegen Köln


Hamburg - Der 1. FC Köln hat seinen zweiten Heimsieg der Bundesligasaison verpasst. Gegen Hannover 96 kam der FC trotz guter Gelegenheiten am 22. Spieltag nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Ein Eigentor von Torwart Timo Horn hatte die Gastgeber in Rückstand gebracht (5. Minute), Anthony Ujah traf für Köln zum Ausgleich (17.). Hannovers Joao Pereira sah die Gelb-Rote Karte (90+1.).

"Die Art und Weise, wie wir aufgetreten sind, macht mir Mut. Ich glaube, man sieht, dass wir keine Angst haben, Fußball zu spielen", sagte Kölns Abwehrspieler Dominic Maroh bei Sky.

Die Partie begann ohne größere Zwischenfälle und vor vollen Rängen. Das war deshalb nicht selbstverständlich, weil Kölner Anhänger noch am Samstagmittag Proteste gegen den Ausschluss des Fan-Klubs Boyz Köln 2001 angekündigt hatten.

Jene Gruppierung war nach den Vorfällen in Gladbach, als rund 30 Chaoten nach dem Spielschluss den Platz stürmten, vom Klub von allen Heimspielen ausgeschlossen worden, weil einige der Täter der Vereinigung zugeordnet werden konnten.

Es dauerte wenige Minuten bis zum ersten Höhepunkt der Partie: Über Lars Stindl, Leonardo Bittencourt und Miiko Albornoz gelangte der Ball zu Joselu, der die sehenswerte Kombination zum Abschluss brachte. Der Angreifer köpfte an die Unterkante der Latte, von wo aus der Ball gegen die Schulter von Torwart Horn und von dort hinter die Linie prallte.

Maroh verpasst das 2:1, Zieler glänzt

Beim Ausgleich hatte der FC gleich doppelt Glück: Ein langer Ball von Verteidiger Kevin Wimmer wurde von zwei Hannoveranern abgefälscht. So landete er beim freistehenden Ujah, der den aus dem Tor eilenden Ron-Robert Zieler per Kopfball überwand. Es war das erste Heimtor des FC seit 363 Minuten, letztmals traf man zu Hause beim 1:2 gegen Augsburg am 14. Spieltag.

Nach einer rund zehnminütigen Abtastphase nahm die Partie in der zweiten Hälfte an Fahrt auf. Kölns Maroh kam nach einem Freistoß von Jonas Hector am zweiten Pfosten zum Abschluss, verfehlte das Tor aber knapp (55.). Für Hannover scheiterte Ceyhun Gülselam per direktem Freistoß an einer Parade von FC-Keeper Horn (65.). Kurz darauf stand der Torwart erneut im Mittelpunkt, als er einen Schuss von Lars Stindl festhielt (67.).

Auf der Gegenseite rettete Hannovers Zieler kurz hintereinander aus kurzer Distanz gegen Slawomir Peszko (69.) und Yuya Osako (70.). Auch einen Freistoß von FC-Mittelfeldspieler Matthias Lehmann aus rund 20 Metern Entfernung hielt der Nationaltorwart fest (76.).

Weil sie in der Schlussphase das letzte Risiko scheuten, müssen beide Mannschaften den Blick in der Tabelle künftig eher nach unten denn nach oben richten. Hannover, in der Rückrunde sieglos, ist mit 26 Punkten Zehnter, Köln (25 Punkte) steht auf Rang 13.

1. FC Köln - Hannover 96 1:1 (1:1)
0:1 Joselu (5.)
1:1 Ujah (17.)
Köln: Horn - Olkowski, Maroh, Wimmer, Hector - Lehmann, Vogt - Risse (61. Halfar), Peszko - Ujah, Osako (87. Deyverson)
Hannover: Zieler - Pereira, Marcelo, Salif Sane, Albornoz (74. Pander) - Gülselam, Hirsch - Briand (90.+3 Andreasen), Stindl, Bittencourt (73. Prib) - Joselu
Schiedsrichter: Perl (Pullach)
Zuschauer: 47.300
Gelb-Rote Karte: Pereira wegen Foulspiels (90.+1)
Gelbe Karten: Vogt (6), Olkowski - Gülselam (4), Hirsch (3), Salif Sane (3)

mon/sid

insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
BurpyUk 21.02.2015
1. FC Köln wie so oft leider nur unterdurchschnittlich
was soll's. Geld schießt eben doch Tore und die kölschen Jecke/Firmen haben keins für den FC. Scheinbare Sachkompetenz im Verwaltungsrat mit Pseudo Profis aus der Wirtschaft aber können nix außer sich dümmlich darstellen in lokalen Pressemedien. Schmadtke ist ein Profi im falschen Verein.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.