Bundesliga Leverkusens Offensive zerlegt Mainz 05

Bayer Leverkusen hat nach der Pokalpleite in Heidenheim wieder Grund zur Freude. Beim Auswärtsspiel in Mainz standen zur Halbzeit bereits vier Treffer zu Buche.
Karim Bellarabi

Karim Bellarabi

Foto: Jörg Schüler/ Bongarts/Getty Images

Bayer Leverkusen hat 5:1 (4:1) in Mainz gewonnen. In der ersten Hälfte zeigte die Mannschaft von Trainer Peter Bosz eine beeindruckende Vorstellung. Durch den Auswärtssieg steht Leverkusen nun vorläufig auf Rang fünf, während Mainz auf dem elften Platz verweilt. Schnelle Konter und Julian Brandt in Hochform sorgten für eine 4:1-Führung zur Pause.

Bereits nach fünf Minuten gingen die Gäste in Führung. Alexander Hack hatte auf Höhe der Mittellinie den Ball verloren. Kevin Volland spielte den Ball von der linken Seite aus quer durch den Strafraum, wo Karim Bellarabi im Rutschen auf Wendell (5. Minute) legte, der nur noch einschieben musste. Die Führung währte zunächst nicht lange: Quaison (9.) glich nach einer Ecke für Mainz aus.

An den folgenden vier Toren war stets Julian Brandt beteiligt. Seine eigenen Treffer (30., 64.) markierten das dritte und fünfte Tor der Leverkusener. Beide Tore fielen nach sehenswerten Doppelpässen mit Volland. Zur 2:1-Führung und dem 4:1 kurz vor der Pause lieferte der deutsche Nationalspieler die Vorarbeit.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Zunächst gewann Brandt in der gegnerischen Hälfte den Ball und legte für Kai Havertz (19.) quer, der mit links zum 2:1 traf. Kurz vor der Pause konnten die Mainzer Brandt bei einem Lauf durch das Mittelfeld nicht stoppen. Der 22-Jährige spielte Bellarabi (43.) an der Strafraumecke an, der den Ball aus spitzem Winkel ins lange Eck schoss.

Mainz 05 - Bayer Leverkusen 1:5 (1:4)
0:1 Wendell (5.)
1:1 Quaison (9.)
1:2 Havertz (19.)
1:3 Brandt (30.)
1:4 Bellarabi (43.)
1:5 Brandt (64.)
Mainz: Müller - Bell, Hack, Niakhaté - Brosinski, Aaron (62. Onisiwo), Barreiro, Kunde (55. Gbamin), Boetius (71. Holtmann) - Mateta, Quaison
Leverkusen: Hradecky - Meiser, Tah, S. Bender, Wendell (78. Jedvaj) - Aránguiz, Havertz (62. Baumgartlinger), Brandt (81. Alario) - Bellarabi, Volland, Bailey
Schiedsrichter: Robert Schröder
Gelbe Karten: Kunde, Quaison, Barreiro / Bellarabi
Zuschauer: 21.000

mrk
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.