Bundesliga BVB gewinnt beim Stöger-Debüt

Erstes Spiel von Trainer Peter Stöger, erster Sieg: In Mainz hatte Borussia Dortmund zwar Probleme, holte aber drei Punkte. Frankfurt drehte das Spiel beim Hamburger SV.

AFP

FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund 0:2 (0:0)

In den ersten Minuten des Debüts von Trainer Peter Stöger hatte der BVB Glück: Suat Serdar traf aus der Distanz nur die Latte (6. Minute), anschließend schoss er aus spitzem Winkel freistehend über das Tor (13.). Dortmund tat sich schwer und hatte große Probleme, zu Chancen zu kommen. Eine Standardsituation brachte in der zweiten Hälfte die Führung: Die Freistoß-Flanke von Shinji Kagawa köpfte Ömer Toprak an den Pfosten, Sokratis traf per Nachschuss (55.). Dortmunds Defensive wackelte in der Folge weiter - bis zur 89. Minute: Pierre-Emerick Aubameyang legte für Kagawa auf, und der Japaner schoss zur Entscheidung ein. Erstmals seit acht Partien ohne Sieg hat der BVB wieder ein Bundesligaspiel gewonnen.

Fotostrecke

11  Bilder
Bundesliga: Elfmetertor und Trainerglück

Hamburger SV - Eintracht Frankfurt 1:2 (1:2)

Kyriakos Papadopoulos köpfte die Gastgeber nach einer Ecke von Aaron Hunt in Führung (9.). Aber nur 15 Minuten später lag der HSV zurück: Christian Mathenia ließ einen Versuch von Marius Wolf in die Torwartecke durchrutschen (16.), Mijat Gacinovic drehte das Spiel mit einem Schuss aus zentraler Position (24.). Es waren die ersten Treffer gegen die Hamburger nach drei Spielen ohne Gegentor. In der Folge verpasste die Eintracht zunächst mehrfach den dritten Treffer, nach der Pause war der HSV aber klar überlegen und ließ zahlreiche Chancen ungenutzt. Dennis Diekmeier wurde sein erstes Tor im 197. Bundesligaspiel anschließend verwehrt: Vor seinem vermeintlichen Treffer hatte er im Abseits gestanden (54.).

SC Freiburg - Borussia Mönchengladbach 1:0 (1:0)

Beim spektakulären Sieg in Köln hatte Nils Petersen bereits zwei Elfmeter verwandelt. Gegen Gladbach traf der Angreifer erneut per Strafstoß und erzielte das 1:0 (20.). Zuvor war Petersen selbst von Jannik Vestergaard zu Fall gebracht worden. Schiedsrichter Deniz Aytekin ließ zwar erst weiterlaufen, unterbrach das Spiel nach einem Hinweis des Videoassistenten aber knapp eine Minute später und gab dann doch Elfmeter. Unmittelbar nach Wiederanpfiff verpasste Petersen das zweite Tor: Sein Fernschuss flog an die Latte (46.). In der ersten Hälfte hatte bereits Tim Kleindienst aus der Distanz die Latte getroffen (15.). Gladbachs Offensive blieb blass und brachte den Freiburger Sieg nicht mehr ernsthaft in Gefahr.

aev



insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
skeptikerjörg 12.12.2017
1. Geht doch
Glückwunsch an Peter Stöger zum erfolgreichen Start. War zwar nicht alles Gold, wackelte hinten manchmal gewaltig, die schlampige Verwertung der Konterchancen, aber 3 Punkte. Darauf kann man aufbauen. Gegen Hoffenheim darf man allerdings nicht so viel liegen lassen, wenn es die nächsten Punkte geben soll.
Franke aus Hamburg 12.12.2017
2. Was für wahnwitzige Spieltage.
Da gewinnt Stögers BVB plötzlich. Der HSV hat, was nicht zu erwarten war, neulich deutlich Hoffenheim besiegt. Auch das war ungewöhnlich. Aber, was dann geschah, ist schon besonders: Freiburg sieht doch noch gegen Köln und schlägt anschließend auch noch Gladbach. Werder, der Abstiegskandidat Nummer eins nutzt die BVB-Planlosigkeit und gewinnt ebenfalls. Fehlt nur noch, das Bremen einen Punkt gegen Leverkusen holt, dann wäre die Fußballwelt tatsächlich auf links gezogen. Gott sei Dank gibt's ja noch eine Rückrunde.
joe.micoud 12.12.2017
3.
Na, was ist denn da in Hamburg los? Schönes Ding liebe Eintracht. Womöglich braucht der HSV in der Endphase doch noch wieder Unterstützung vom zwölften Mann. Wer hätte das gedacht? Dortmund scheint sich zu erholen und gewinnt etwas überraschend auswärts. Freiburg mischt unten alles auf und beim Firmenduell der Dieselbetrüger gegen den angeblichen "Verein" aus Sachsen würde mich interessieren ob die Quote im Fernsehen außerhalb des Meßbereichs war.
doppelnass 12.12.2017
4. Geht doch
Gratulation an Herrn Stöger
ernesto79274 12.12.2017
5. SCF super
hoffentlich haben sich die Jungs jetzt eingespielt. Hauptsache Klassenerhalt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.