Bundesliga Butt mit Leverkusen einig

Wenn es stimmt, was Zeitungen melden, dann wird der Torwart des Hamburger SV, Hans-Jörg Butt, am Ende dieser Saison für 15 Millionen Mark Ablöse zu Bayer Leverkusen wechseln. Und der HSV droht noch einen weiteren Nationalspieler zu verlieren.


Hamburg - Die Gerüchte um einen Wechsel von Torhüter Hans-Jörg Butt vom Hamburger SV zu Bayer Leverkusen haben neue Nahrung erhalten. Nach Zeitungs-Informationen sollen sich Butt und Leverkusen bereits einig sein, haben aber bis zum Spiel beider Teams am 30. April Stillschweigen vereinbart. Die Ablösesumme soll rund 15 Millionen Mark betragen.

Hans-Jörg Butt: Noch schweigt er
DPA

Hans-Jörg Butt: Noch schweigt er

Butts Vertrag beim HSV endet regulär im Juni 2001. Der 25 Jahre alte Torhüter lehnt jeglichen Kommentar zu den Wechselabsichten ab. Auch Leverkusens Manager Reiner Calmund gibt keine Auskunft. "Ein interessanter Mann, aber wir geben keine Wasserstandsmeldungen ab", sagte er dem Kölner "Express".

Unterdessen hat auch Bayern München Interesse an einem HSV-Spieler angemeldet. Laut "Bild" hat die Vereinsführung der Bayern eine mögliche Verpflichtung von Mittelfeldspieler Niko Kovac als "hochinteressant" bezeichnet. HSV-Sportchef Holger Hieronymus bestätigte, dass eine Anfrage des Rekordmeisters "über einen Dritten" an den Hamburger Verein herangetragen worden sei. Der HSV will den kroatischen Nationalspieler, der in dieser Saison bereits sieben Tore erzielt hat, aber nicht gehen lassen. Der Vertrag des 28-Jährigen in Hamburg läuft bis Saisonende 2002.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.