Bundesliga Schalke holt Manager Heidel aus Mainz

Der Aufsichtsrat des FC Schalke 04 hat sich für eine Verpflichtung des bisherigen Mainzer Managers Christian Heidel zur neuen Saison ausgesprochen. Er tritt im Sommer die Nachfolge von Horst Heldt an.
Heidel: Ab Sommer in Gelsenkirchen

Heidel: Ab Sommer in Gelsenkirchen

Foto: Simon Hofmann/ Bongarts/Getty Images

Christian Heidel arbeitet ab der kommenden Saison als Sportvorstand des Bundesligisten Schalke 04. Dies teilte Schalke nach einer Aufsichtsratssitzung mit. Der 52-Jährige kommt vom Ligarivalen FSV Mainz 05, für den er 24 Jahre tätig gewesen war.

Bei der Abstimmung in dem elfköpfigen Gremium mit dem Vorsitzenden Clemens Tönnies erhielt Heidel die erforderliche Zweidrittelmehrheit. Zuvor hatte der 52-Jährige sein Konzept vorgestellt. Somit steht dem Wechsel von Heidel, der den scheidenden Sportvorstand Horst Heldt auf Schalke ablösen soll, nichts mehr im Wege. Lediglich vertragliche Details müssen offenbar noch geregelt werden.

"Wir sind davon überzeugt, dass Christian Heidel mit seiner unbestrittenen sportfachlichen Kompetenz und Erfahrung, seinen erwiesenen Führungsqualitäten und seiner positiven Ausstrahlung der richtige Mann für den FC Schalke 04 ist", erklärte der Aufsichtsrats-Vorsitzende Clemens Tönnies kurz vor dem Bundesliga-Spiel gegen den VfB Stuttgart.

luk/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.