Langjähriger Bundesligaprofi Van Buyten beendet Karriere

Zehn Jahre lang spielte Daniel van Buyten in der Bundesliga, nun hat der frühere Abwehrspieler des Hamburger SV und des FC Bayern sein Karriereende verkündet. "Die Vernunft siegt über die Emotion", schrieb der 36-Jährige.
Belgischer Fußballprofi van Buyten: Karriereende mit 36

Belgischer Fußballprofi van Buyten: Karriereende mit 36

Foto: Clive Rose/ Getty Images

Hamburg - Der langjährige Bundesliga-Profi Daniel van Buyten hat seine Karriere beendet. Der Belgier, bis zum Ende der vergangenen Saison noch beim FC Bayern unter Vertrag, teilte seinen Entschluss in einem offenen Brief mit, der in belgischen Medien veröffentlicht wurde. "Die Vernunft siegt über die Emotion. Ich habe in den vergangenen Wochen versucht, mich auf höchstem Niveau fit zu halten, aber mein Körper hat mir gesagt, dass es nicht mehr möglich ist", schrieb der 36-Jährige.

Bei der WM in Brasilien hatte er für Belgien gespielt und war erst im Viertelfinale gegen Argentinien ausgeschieden (0:1). "Seit Januar habe ich mit größtmöglicher Professionalität dafür gearbeitet, um an der WM topfit teilnehmen zu können. Mein Körper hat dabei sehr gelitten. Nach der WM erhielt ich dann einige Angebote, was mich sehr geehrt hat. Aber wer mich kennt, der weiß: Wenn ich etwas mache, dann zu 100 Prozent", schrieb van Buyten.

Zuletzt war der RSC Anderlecht sehr an einer Verpflichtung interessiert gewesen. Auch sein Ex-Klub Hamburger SV soll angefragt haben. Nach der vergangenen Saison war sein Vertrag bei den Bayern nicht mehr verlängert worden.

Van Buyten war 2004 für knapp vier Millionen Euro von Olympique Marseille zum HSV gewechselt und dort schnell zu einem der besten Innenverteidiger der Bundesliga geworden. Bei den Hamburgern war er auch Kapitän, ehe er im Sommer 2006 nach München ging. Acht Millionen Euro zahlten die Bayern damals.

Mit dem Klub gewann van Buyten je viermal die deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal, außerdem die Champions League, den Uefa-Supercup, die Klub-WM. Insgesamt bestritt der Verteidiger 219 Bundesliga-Spiele und erzielte 27 Tore. Für Belgien lief er 85-mal auf und nahm an den Weltmeisterschaften 2002 und 2014 teil.

max
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.