Fotostrecke

Kölns und Hamburgs Niederlagen: Jubel, Trubel, Traurigkeit

Foto: Stuart Franklin/ Bongarts/Getty Images

Bundesliga Köln und Hamburg rücken dem Abstieg näher

Davie Selke hat für Hertha BSC das Spiel gegen den 1. FC Köln gedreht: Der Angreifer traf gegen den Tabellenletzten doppelt. Auch Hamburg verlor - und hatte noch Glück. Leverkusen bezwang Frankfurt.

Bayer Leverkusen - Eintracht Frankfurt 4:1 (1:1)

Im Kampf um die Qualifikation für die Champions League hat Bayer Leverkusen am 30. Spieltag einen wichtigen Sieg gefeiert. Die Werkself bezwang Eintracht Frankfurt und ist nun punktgleich mit Dortmund Vierter. Julian Brandt brachte sein Team per Kopf in Führung (20. Minute), doch nur drei Minuten später glich Marco Fabián aus. In der zweiten Hälfte sorgte Kevin Volland mit einem Hattrick innerhalb von 17 Minuten für die Entscheidung (71./78./88.). Eintracht-Coach Niko Kovac, der in der kommenden Saison bei Bayern München die Nachfolge von Jupp Heyneckes antreten wird, hat dennoch beste Chancen, die Eintracht erstmals seit 2013 in die Europa League zu führen.

Hertha BSC - 1. FC Köln 2:1 (0:1)

Kaum noch Hoffnung auf den Klassenerhalt: Der 1. FC Köln ist nach der 19. Saisonniederlage weiterhin Tabellenletzter und hat sechs Punkte Rückstand auf den Relegationsrang. Dabei starteten die Gäste gut: Leonardo Bittencourt brachte Köln nach einer Kopfballverlängerung von Jhon Cordoba in Führung (29.). Doch nach der Pause dominierte die Hertha, Davie Selke drehte die Partie nach Zuspielen von Marvin Plattenhardt binnen drei Minuten (49./52.). Der Angreifer erzielte das 1000. Heimspieltor der Berliner Bundesligageschichte.

1899 Hoffenheim - Hamburger SV 2:0 (2:0)

Der HSV hat im Abstiegskampf einen Rückschlag hinnehmen müssen. Eine Woche nach dem überzeugenden Sieg gegen Schalke 04 verloren die Hamburger bei 1899 Hoffenheim. Serge Gnabry (19.) und Ádám Szalai (27.) sorgten mit ihren Toren für eine beruhigende Pausenführung. Das Team von Trainer Christian Titz war mit diesem Resultat noch gut bedient und war auch im zweiten Durchgang unterlegen. 1899 scheiterte gleich dreimal am Aluminium. Mit 22 Punkten hat Hamburg fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsrang, Hoffenheim ist mit 46 Punkten Sechster.

VfB Stuttgart - Hannover 96 1:1 (0:0)

Der VfB Stuttgart hat gegen Hannover 96 den elften Saisonsieg nur knapp verpasst. Das Team von Trainer Tayfun Korkut führte dank eines sehenswerten Tors von Erik Thommy lange, kassierte in der Nachspielzeit jedoch noch den Ausgleichstreffer. Niclas Füllkrug traf per Kopf und erzielte seinen zwölften Saisontreffer (90.+1). Hannover hat auf Rang 13 liegend keine Abstiegssorgen mehr, Stuttgart ist mit 39 Punkten Zehnter.

bam
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.