Bundesliga Frankfurts Rebic schießt Hannover auf den letzten Platz

Hannover muss weiter auf den ersten Saisonerfolg warten: Die 96er verloren bei Frankfurt deutlich und sind nun Letzter. Bei der Eintracht überzeugte vor allem Ante Rebic.
Ante Rebic kämpfen um den Ball

Ante Rebic kämpfen um den Ball

Foto: Thomas Frey/ dpa

Eintracht Frankfurt hat am sechsten Spieltag der Fußball-Bundesliga den zweiten Sieg gefeiert. Das Team von Trainer Adi Hütter gewann gegen Hannover 96 4:1 (2:0). Evan N'Dicka traf zur Führung (36. Minute), Ante Rebic (45.) und Jonathan de Guzmán (59.) erhöhten, das Anschlusstor von Florent Muslija kam zu spät (86.), Luka Jovic setzte den Schlusspunkt (89.). Frankfurt ist nun vorübergehend Tabellenelfter, die immer noch sieglosen Hannoveraner sind nach dem Erfolg der Schalker am Samstag nun Letzter.

Frankfurt ging trotz der Niederlage am vergangenen Spieltag gegen Gladbach (1:3) als Favorit in die Begegnung. Dieser Rolle wurden die Gastgeber gerecht. Sébastian Haller, Frankfurts gefährlichster Angreifer, hatte großen Anteil am 1:0. Der Franzose legte N'Dicka den Ball per Kopf mustergültig auf, dieser musste aus wenigen Metern nur noch einschieben (36.). Die Vorentscheidung fiel noch vor dem Seitenwechsel: Rebic, der in der laufenden Saison noch nicht an seine starke WM-Form anknüpfen konnte, ließ Hannovers Schlussmann Michael Esser im Eins-gegen-Eins keine Chance.

N'Dicka (Mitte) feiert seinen Treffer zum 1:0 mit Allan und Marco Russ

N'Dicka (Mitte) feiert seinen Treffer zum 1:0 mit Allan und Marco Russ

Foto: Thomas Frey/ dpa

Auch nach Wiederbeginn brillierte Rebic. Nach einem gewonnenen Zweikampf bediente der 25-Jährige den mitgelaufenen Jonathan de Guzmán so, dass dieser den Ball nur noch im leeren Tor unterbringen musste (59.). In der Folge blieb Hannover weiter harmlos, bis zur 86. Minute. Der eingewechselte Florent Muslija verkürzte auf 1:3, Jovic erzielte das vierte Frankfurter Tor (89.).

Eintracht Frankfurt - Hannover 96 4:1 (2:0)
1:0 N'Dicka (36.)
2:0 Rebic (45.)
3:0 De Guzman (59.)
3:1 Muslija (86.)
4:1 Jovic (89.)
Frankfurt: Trapp - Russ, Hasebe, N'Dicka - da Costa, Torro, de Guzman, Kostic (78. Willems) - Allan - Haller (61. Jovic), Rebic (82. Gacinovic)
Hannover: Esser - Sorg, Anton, Felipe,Albornoz - Schwegler, Walace (46. Wood) - Bebou, Fossum, Korb (69. Muslija) - Füllkrug (46. Weydandt)
Schiedsrichter: Robert Hartmann
Zuschauer: 45.000
Gelbe Karten: Torro - Sorg

bam
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.