SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

21. Dezember 2015, 13:03 Uhr

DFL-Entscheidung

Erstmals vier Bundesligaspiele an einem Sonntag

Die DFL reagiert auf die vier deutschen Teams in der Europa League. In der Bundesliga wird es am 28. Februar zum ersten Mal in der Geschichte vier statt wie üblich zwei Sonntagsspiele geben. Neu ist auch die Anstoßzeit.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat die Spieltage 21 bis 25 der Bundesliga terminiert. Damit reagiert der Verband auf den Umstand, dass mit Borussia Dortmund, FC Augsburg, FC Schalke und Bayer Leverkusen noch vier Mannschaften in der Europa League dabei sind. Erstmals wird es an einem Sonntag vier Bundesligaspiele geben.

Am 23. Spieltag werden daher nur vier Samstagspartien ausgetragen. Neu ist auch die Anstoßzeit der vierten Partie am Sonntag. Eintracht Frankfurt und der FC Schalke treffen um 19.30 Uhr aufeinander. Augsburg spielt um 15.30 Uhr gegen Mönchengladbach, es folgen zwei Partien um 17.30 Uhr (Dortmund gegen Hoffenheim und Mainz gegen Leverkusen).

"Es ist uns ein Anliegen, für Entlastung vor allem mit Blick auf die Spieler zu sorgen", sagte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert. "Damit sind die Klubs in der Lage, in beiden Wettbewerben in Bestbesetzung zu spielen. Unseren Medienpartnern gilt es ausdrücklich für ihr Entgegenkommen zu danken."

Das bedeutet im Weiteren für die englische Woche am 24. Spieltag, dass es nur zwei Dienstags-, dafür aber sieben Mittwochsspiele geben wird. Zudem wird es am 25. Spieltag kein Freitagsspiel geben. Stattdessen finden sechs Begegnungen am Samstag um 15.30 Uhr statt.

krä

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung