Remis gegen Köln Augsburg verpasst den Befreiungsschlag

Das Zittern geht weiter: In einer schwachen Begegnung kam der FCA gegen Köln nicht über ein Unentschieden hinaus und bleibt damit im Abstiegskampf - trotz einer mehr als 30-minütigen Überzahl.
Augsburgs Tobias Werner (l.), Dominic Maroh

Augsburgs Tobias Werner (l.), Dominic Maroh

Foto: Lennart Preiss/ Bongarts/Getty Images

Chance vertan: In einem schwachen Spiel haben sich der FC Augsburg und Köln 0:0 getrennt. Der FCA steht damit nur sechs Punkte vor dem Relegationsplatz, alle Verfolger haben am Wochenende noch die Chance, aufzuholen. Im Heimspiel gegen die Kölner spielten die Gastgeber länger als eine halbe Stunde in Überzahl, nachdem Matthias Lehmann Gelb-Rot gesehen hatte (57. Minute). Trotzdem reichte es nicht zum Torerfolg.

Mit Augsburg und Köln trafen zwei formstarke Teams aufeinander. Der FCA hatte zuletzt drei Siege in Folge gefeiert (in Wolfsburg, gegen Stuttgart und in Bremen), Köln schlug zuletzt erst Mainz und dann Darmstadt. Der Qualität des Spiels war das allerdings überhaupt nicht anzumerken. Köln, das den Klassenerhalt bereits vor dem Anpfiff praktisch sicher hatte, verteidigte weitestgehend problemlos, Augsburg fand keine Mittel im Angriff.

In der ersten Hälfte hatten beide Teams in der Anfangsphase je eine gute Gelegenheit. Nach einer Ecke köpfte Kölns Dominic Maroh knapp am Augsburger Tor vorbei (2.). Auf der anderen Seite scheiterte auch Augsburgs Tobias Werner per Kopf: Der Ball flog deutlich über die Latte (6.). Kurz darauf hatten die Gastgeber Pech: Anthony Modeste wehrte einen Eckball mit dem Arm ab, es hätte Elfmeter geben müssen (13.). Viel mehr passierte vor der Pause nicht.

Auch in der zweiten Hälfte gab es zunächst keine Verbesserung. Aber nach gut zehn Minuten kam es zu einem Aufreger: Kölns Matthias Lehmann musste für ein riskantes Einsteigen, bei dem er Werner am Kopf traf, mit Gelb-Rot vom Platz (57.). Der kurz zuvor eingewechselte Raúl Bobadilla sorgte erst gut 20 Minuten nach Wiederanpfiff für die erste klare Torannäherung: Sein Freistoß flog knapp am linken Pfosten vorbei (66.).

Anschließend erhöhte Augsburg den Druck: Aber Halil Altintop verzog nach einem guten Solo deutlich (71.), den Abschluss von Alfred Finnbogason parierte Kölns Torwart Timo Horn souverän (75.). Es war der erste Schuss der Partie, der aufs Tor ging. Ein Treffer fiel nicht mehr. Es blieb beim torlosen Unentschieden.

FC Augsburg - 1. FC Köln 0:0

FC Augsburg: Hitz - Feulner, Gouweleeuw, Klavan, Max - Baier - Kohr - Koo, Halil Altintop (83. Ji), Werner (65. Bobadilla) - Finnbogason
1. FC Köln: Horn - Sörensen, Maroh, Heintz, Mladenovic - M. Lehmann, Hector - Risse (90. Olkowski), Osako (46. Jojic), Gerhardt - Modeste

Zuschauer: 30.144
Schiedsrichter:
Tobias Welz
Gelbe Karten: Koo (6), Altintop, Kohr (11) - Jojic (2), Maroh (6)
Gelb-Rote Karten: Lehmann

aev