Bundesliga FC Bayern München ist Deutscher Meister

Der FC Bayern München hat sich als erster Klub in der Geschichte der Bundesliga die vierte Meisterschaft in Folge gesichert. Mit einem Sieg in Ingolstadt hängten die Münchner Borussia Dortmund ab.

Getty Images

Das hat es noch nie gegeben: Bayern München ist als erster Bundesligist zum vierten Mal hintereinander Deutscher Meister geworden. Durch den 2:1-Sieg (2:1) beim FC Ingolstadt liegen die Münchner (85 Punkte) nach dem 33. Spieltag uneinholbar vor Borussia Dortmund (0:1 in Frankfurt, 77 Punkte) an der Spitze. Es ist der 26. Meistertitel für den FC Bayern.

In Ingolstadt ließen die Bayern nichts anbrennen: Nach einem Pass von Douglas Costa tauchte Franck Ribéry frei vor dem Tor auf, wo FCI-Verteidiger Marvin Matip den Franzosen zu Fall brachte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Robert Lewandowski sicher zur frühen Führung (15. Minute). Eine Viertelstunde später erhöhte der Stürmer nach Vorarbeit von Xabi Alonso auf 2:0 (31.). Für Lewandowski war es der 29. Saisontreffer. Vor dem 34. Spieltag liegt der Pole in der Torjägerrangliste deutlich vor BVB-Angreifer Pierre-Emerick Aubameyang (25 Tore).

Beim FCI wurde vor dem Anpfiff der zu RB Leipzig wechselnde Ralph Hasenhüttl verabschiedet. In seinem letzten Heimspiel erlebte der Trainer eine gute Leistung seiner Elf. Moritz Hartmann (29.) und Matthew Leckie (34.) vergaben Gelegenheiten auf den Anschlusstreffer, ehe eine strittige Elfmeterentscheidung von Schiedsrichter Florian Meyer Ingolstadt zurück ins Spiel brachte. Nach einem leichten Kontakt zwischen Xabi Alonso und Hartmann zeigte der Unparteiische auf den Punkt, der Gefoulte trat selbst an und verwandelte souverän (42.).

In der zweiten Hälfte blieben die Bayern optisch überlegen, klare Gelegenheiten blieben jedoch selten. Die besten Chancen vergaben Douglas Costa (58.) und Thomas Müller (61.). Für Ingolstadt verpassten Hartmann (71.) und Leckie (90+2.) nur knapp den Ausgleich. Doch selbst ein Remis hätte den Münchnern genügt, um den Titelgewinn perfekt zu machen.

Am kommenden Spieltag empfangen die Bayern Hannover 96, ehe es am 21. Mai im letzten Spiel unter Trainer Josep Guardiola gegen Borussia Dortmund um den DFB-Pokal geht.

FC Ingolstadt - Bayern München 1:2 (1:2)
0:1 Lewandowski (15., Foulelfmeter)
0:2 Lewandowski (32.)
1:2 Hartmann (42., Foulelfmeter)
Ingolstadt: Özcan - da Costa, Marvin Matip, Hübner, Suttner - Groß, Roger, Cohen (63. Morales) - Hartmann (77. Hinterseer), Lezcano (82. Lex), Leckie
München: Neuer - Lahm, Martínez, Kimmich, Alaba - Alonso (46. Benatia), Thiago (89. Rode) - Costa, Thomas Müller, Ribéry (57. Rafinha) - Lewandowski
Schiedsrichter: Meyer (Burgdorf)
Gelbe Karten: Lex (2), Leckie (9) - Benatia (2), Thomas Müller (4), Lewandowski (2)

mon



insgesamt 140 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kabelfernsehen_seit_86 07.05.2016
1. Gähn!
Fast so spannend wie in Schottland! ;)
tomatosoup 07.05.2016
2. Fc bayern
FC Bayern, Stern des Südens und aller Himmelsrichtungen! Bravo! Glückwunsch! Weiter so!
maxgil 07.05.2016
3. Nix
Neues unter der Sonne, schon heftig, dass die vier mal in Folge Meister werden können. Hoffentlich hört der Mist bald auf!
Orthoklas 07.05.2016
4. Ausgezeichnet!
Das freut mich! Und jetzt holen wir auch den Pott zurück!
NochNeBesserwisserin 07.05.2016
5. gäääääähn...
... war ja zu erwarten.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.