SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

02. April 2016, 17:26 Uhr

Bundesliga

Schalke-Blamage in Ingolstadt, Bayern schlägt Frankfurt

Der FC Schalke hat eine deutliche Niederlage in Ingolstadt kassiert und verpasst damit Rang vier. Franck Ribéry sorgte für einen Bayern-Sieg gegen Frankfurt. Im Abstiegskampf fielen am Nachmittag viele Tore.

Der FC Schalke hat es verpasst, den vierten Tabellenplatz zurückzuerobern. S04 verlor beim FC Ingolstadt 0:3 (0:2). Eine Fehlentscheidung ermöglichte dabei die Führung der Gastgeber: Nach einem Zweikampf zwischen Schalkes Junior Caicara und Ingolstadts Dario Lezcano entschied Schiedsrichter Daniel Siebert zu Unrecht auf Elfmeter. Moritz Hartmann verwandelte wie gewohnt sicher (27. Minute). Unmittelbar vor der Pause erhöhte Ingolstadt auf 2:0. Aus dem Strafraum heraus traf Lukas Hinterseer aus spitzem Winkel nach Vorarbeit von Danny da Costa, ohne dass Schalke viel Gegenwehr leistete (45.+2.).

Nach einem Fehler von Roman Neustädter sorgte Lezcano bereits in der 66. Minute mit dem 3:0 für die Entscheidung. Ingolstadt beendet durch den Sieg eine Negativserie von zuvor fünf sieglosen Spielen hintereinander. Schalke muss im Kampf um die Champions-League-Plätze einen bitteren Rückschlag hinnehmen. Borussia Mönchengladbach kann durch einen Sieg gegen Hertha BSC am Sonntag (15.30 Uhr, High-Liveticker SPIEGEL ONLINE) noch an Schalke vorbeiziehen.

FC Bayern München - Eintracht Frankfurt 1:0 (1:0)

Der FC Bayern hat an der Tabellenspitze wieder vorgelegt. Durch einen 1:0 (1:0)-Sieg gegen Eintracht Frankfurt vergrößerten die Münchner den Abstand auf Borussia Dortmund vorerst wieder auf acht Punkte. Der BVB kann am Samstag (18.30 Uhr, High-Liveticker SPIEGEL ONLINE) nachlegen. Im Hinspiel gegen Frankfurt hatte der FCB durch ein torloses Unentschieden in der aktuellen Saison erstmals Punkte liegen gelassen.

Das verhinderte diesmal Franck Ribéry mit einem spektakulären Treffer: Durch einen sehenswerten Seitfallzieher sorgte der Franzose für den frühen Münchner Siegtreffer (20.). Es war sein 70. Bundesligator. Zuvor war Mario Götze, der von Beginn an auflief, an Frankfurts Torwart Lukasz Hradecky gescheitert. Bayern kontrollierte schon in der ersten Halbzeit das Spiel und zog nach der Pause das Tempo an. Xabi Alonso scheiterte mit einem direkten Freistoß an der Unterkante der Latte (52.). Frankfurt blieb zu passiv und konnte die gelungene Generalprobe der Bayern vor dem Hinspiel im Champions-League-Viertelfinale gegen Benfica Lissabon am Dienstag (20.45 Uhr, High-Liveticker SPIEGEL ONLINE) nicht verhindern.

SV Darmstadt 98 - VfB Stuttgart 2:2 (1:2)

Der SV Darmstadt hat erneut nach einer Führung nicht gewonnen. Seit neun Spielen ist der Klub nun schon sieglos, obwohl Darmstadt in sieben dieser Partien geführt hatte. Gegen Stuttgart erzielte Sandro Wagner nach einem zu kurzen Rückpass von Serey Dié sein neuntes Rückrundentor. Durch einen Doppelschlag drehte der VfB das Spiel vor der Pause. Erst traf Christian Gentner mit einem schönen Volley-Aufsetzer nach einer Flanke von Filip Kostic (45.), dann legte Lukas Rupp nach einer Kopfballablage von Artem Krawets nach - ebenfalls per Direktabnahme (45.+3.).

Peter Niemeyer köpfte zu Beginn der zweiten Halbzeit nach einer Freistoß-Flanke aus dem Halbfeld das 2:2 (52.). Kurz zuvor hatte Wagner bereits eine gute Gelegenheit auf seinen zweiten Treffer vergeben, Przemyslaw Tyton parierte (49.). In der Schlussphase verpasste Darmstadt den Siegtreffer: Erst köpfte Luca Caldirola an den Pfosten, Tyton lenkte Niemeyers Nachschuss auf die Latte (84.). Dadurch steht Darmstadt zwei Punkte vor Eintracht Frankfurt auf Platz 17. Stuttgart fällt vorerst auf Rang zwölf zurück.

FSV Mainz 05 - FC Augsburg 4:2 (2:2)

Nach einer torreichen und abwechslungsreichen ersten Halbzeit stand es bereits zur Pause 2:2. Augsburgs Caiuby nutzte die Vorteilsregel, nachdem sein Mitspieler Alfred Finnbogason gefoult worden war, und schob zum 1:0 ein (9.). Aber Mainz drehte das Spiel: Christian Clemens traf nach guter Vorarbeit von Yunus Malli (13.), nach einem Augsburger Fehler im Aufbau besorgte Pablo De Blasis die Mainzer Führung (24.). Kurz vor der Pause erzielten die Gäste den erneuten Ausgleich: Ja-Cheol Koo verwandelte eine Hereingabe von Markus Feulner (40.).

Nach dem Seitenwechsel ging Mainz ein zweites Mal in Führung. De Blasis machte mit einem schönen Kopfball seinen Doppelpack perfekt (53.). Auf der anderen Seite verpasste Raúl Bobadilla den erneuten Ausgleich für den FCA. Wie De Blasis kam auch Clemens noch zu seinem zweiten Treffer. Er schloss einen Konter ab und sorgte damit für die Vorentscheidung (74.). Augsburg ist dadurch seit sechs Spielen sieglos und könnte bei einem Hoffenheimer Erfolg gegen Köln am Sonntag (17.30 Uhr, High-Liveticker SPIEGEL ONLINE) auf den Relegationsplatz abrutschen. Mainz rückt durch den Erfolg an die Champions-League-Ränge heran und liegt nur noch einen Punkt hinter Platz vier.

Hannover 96 - Hamburger SV 0:3 (0:0)

Der Hamburger SV hat im Nordderby gegen Hannover einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf geschafft. 96 war in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft, die größten Chancen hatte allerdings der Gast. Ivo Ilicevic vergab die klarste Gelegenheit, als er aus etwa fünf Metern über das leere Tor schoss (17.).

Nach der Pause kippte das Spiel, Hannover fiel auseinander. Erst parierte 96-Torwart Ron-Robert Zieler noch den abgefälschten Schuss von Ilicevic mit einer guten Reaktion (60.), dann kassierte er drei Gegentore: Cléber Reis traf per Kopf nach einer Ecke (61.), Ilicevic erhöhte aus kurzer Distanz (73.), Nicolai Müller schloss einen Konter ab, in dem er Zieler umkurvte und einschob (75.). Hannover kassierte damit die fünfte Niederlage in Folge, Hamburg springt vorerst auf Rang zehn.

aev

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung