Bundesliga Götze, Kruse, Schaaf - wer ist der Verlierer der Saison?

Kaum gespielt, wenig geschätzt: Das Jahr von Mario Götze war zum Vergessen. Auch Thomas Schaaf und Robin Dutt hatten nicht viele Erfolgserlebnisse. Entscheiden Sie über den Verlierer der Saison!

Thomas Schaaf (l.) und Mario Götze
REUTERS

Thomas Schaaf (l.) und Mario Götze

Von und (Grafik)


Mario Götze hat schon viel erreicht in seiner noch jungen Karriere als Fußballer: Er ist Weltmeister und bereits fünfmal Deutscher Meister geworden - und das mit gerade einmal 23 Jahren. Und es steht auch außer Frage, dass der Noch-Bayern-Profi ein großartiger Fußballer ist. Das stellte er beim Sieg gegen Hannover im letzten Saisonspiel mit zwei Toren unter Beweis.

Doch der Offensivspieler muss sich nach dieser Spielzeit unsere Nominierung bei der Wahl zum "Verlierer der Saison" gefallen lassen.

Götze enttäuschte und hatte Pech: viele Verletzungen und zuletzt mit Josep Guardiola einen Trainer, der in den wichtigen Spielen nicht auf ihn setzte. Wenn Götze jüngst in den Schlagzeilen stand, dann meist wegen alberner Videos auf Facebook. Oder weil Guardiola-Nachfolger Carlo Ancelotti ihm einen Abgang nahegelegt haben soll.

Götze, Torschütze zum WM-Sieg, ist ein gefallener Held - genauso wie Thomas Schaaf, einst Doublesieger als Trainer von Werder Bremen. Dieses Jahr steht der 55-Jährige vor allem für den Abstieg von Hannover 96. In der Winterpause wurde der ehemalige Erfolgstrainer als Hoffnungsträger verpflichtet, nach elf Spielen und nur einem Sieg war er schnell wieder weg - und 96 so gut wie abgestiegen.

Aber vielleicht denken Sie beim "Verlierer der Saison" auch an jemanden ganz anderes: an einen erfolglosen Torjäger, einen machtlosen Manager oder einen Flop-Einkauf zum Beispiel. Wir haben 22 Kandidaten zusammengestellt. Sie entscheiden!

So gehts: Sie sehen zwei Fotos im Vergleich. Klicken Sie auf die Person, die Ihrer Meinung nach der Verlierer der Saison ist. Die Alternative verschwindet, eine neue Person erscheint - wieder können Sie Ihren Favoriten wählen. Am Ende bleibt der Verlierer der Saison übrig.



insgesamt 24 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Freidenker10 16.05.2016
1.
Götze ist der großen Kohle hinterher gelaufen, hatte aber nie den Biss sich durchzusetzen! Jetzt sucht er einen Verein der ihn bemuttert und ihm trotzdem noch zig Millionen reinbläst. Ich hab mich schon beim WM Finale "geärgert" ( logo war ich auch froh das Deutschland gewonnen hat ! ) , dass ausgerechnet Götze das Tor geschoßen hat, denn seine Leistungen waren auch bei der WM unterirdisch und der Heldenstatus unverdient! Was bleibt in Erinnerung? Der Check auf der Stadionleinwand ob die Frisur noch sitzt, der linke Abgang aus Dortmund und dämliche Bildchen und Filmchen auf seinen sozialen Medien! Die Nominierung ist redlich verdient!
humble_opinion 16.05.2016
2. Thomas Schaaf
Trotz aller Sympathien für ihn ist der für mich der Verlierer der Saison. Entweder hat er sein Pulver wirklich verschossen oder er kommt nur in einem ich-hab-dich-lieb-Umfeld zurecht. Sollte zurück nach Bremen. Nicht als Trainer, besser in anderer Funktion, vielleicht im Nachwuchs und als Talentscout o.ä.
RalfHenrichs 16.05.2016
3. Götze falsch platziert
Sicherlich ist die Saison für Götze nicht gut gelaufen, aber er ist sicherlich nicht DER Verlierer der Saison. Immerhin hatte er 14 Einsätze, 3 Tore erzielt und er ist immer noch erst 23 Jahre. Wie gesagt: die Bilanz ist nicht gut, aber auch nicht extrem schlecht. Und offensichtlich wird er in der Mannschaft respektiert, sonst hätte sich Lewa beim letzten Tor anders verhalten. Und die Mitspieler beobachten sicherlich auch sehr sensibel, ob sich jemand im Training reinhängt oder nur das Geld kassieren will. Für mich ist der Verlierer Schaaf. Vor der Saison galt er als alter, aber guter Trainer, der sich nur in Bremen irgendwann verbraucht hatte. Nach Hannover glaube ich nicht, dass er noch mal einen Erstligisten trainieren wird.
wo_ist_all_das_material? 16.05.2016
4.
Zitat von Freidenker10Götze ist der großen Kohle hinterher gelaufen, hatte aber nie den Biss sich durchzusetzen! Jetzt sucht er einen Verein der ihn bemuttert und ihm trotzdem noch zig Millionen reinbläst. Ich hab mich schon beim WM Finale "geärgert" ( logo war ich auch froh das Deutschland gewonnen hat ! ) , dass ausgerechnet Götze das Tor geschoßen hat, denn seine Leistungen waren auch bei der WM unterirdisch und der Heldenstatus unverdient! Was bleibt in Erinnerung? Der Check auf der Stadionleinwand ob die Frisur noch sitzt, der linke Abgang aus Dortmund und dämliche Bildchen und Filmchen auf seinen sozialen Medien! Die Nominierung ist redlich verdient!
Götze ist sicher einer der großen Verlierer der Saison. Dutt gehört wie jedes Jahr natürlich auch dazu. Trotz Titelchen ist der menschlich gescheiterte Pep ganz vorne mit dabei. Wobei sein Charakter ihm bei einem Scheichclub sicher nützt. Schön, daß er weg ist! Leider gehört auch Breitenreiter zu den Verlierern der Saison hat er doch bei "meinen" Schalkern nichts bewegen können. Er muss aufpassen, daß seine noch junge Karriere nicht schon früh endet!
willybrandt61 16.05.2016
5. Verlierer Nr 1
sind die Medien,wie jede Saison. Was vorher,während und nach der Saison gesprochen wird, passt selten. Es macht immer weniger Spaß der schönsten Nebensache der Welt zu folgen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.