Bundesliga Köln holt ersten Punkt

Nach fünf Niederlagen in Folge hat der 1. FC Köln in Hannover remis gespielt. Aufsteiger 96 bleibt ungeschlagen und hält sich in der Spitzengruppe der Bundesliga.

Getty Images

Nach dem schlechtesten Saisonstart der Vereinsgeschichte hat der 1. FC Köln am sechsten Spieltag den ersten Punkt eingefahren. Der Fünfte der Vorsaison und Aufsteiger Hannover 96 trennten sich 0:0. Damit steht Hannover mit zwölf Punkten auf Platz vier, Köln bleibt Tabellenletzter.

Die bisherigen Resultate waren beiden Teams anzumerken: Köln bemühte sich zunächst um eine stabile Defensive und überließ 96 weitgehend den Ball. Einzig nach Fehlern der noch unbesiegten Hannoveraner oder schnellen Umschaltaktionen entwickelte der FC Torgefahr. Doch Sturm-Zugang Jhon Córdoba ließ sich nach einem leichtfertigen Ballverlust von Salif Sané zu weit abdrängen, sodass sein Schuss nur am Außennetz landete (27. Minute).

Ebenso unglücklich agierten Lukas Klünter (56.) und Leonardo Bittencourt (59.) bei ihren Abschlüssen, als Köln in der zweiten Halbzeit offensiver wurde. Die beste Möglichkeit des FC machte Hannovers Torwart Philipp Tschauner zunichte, als er aus kurzer Distanz mit einem Fußreflex gegen Yuya Osako parierte (63.).

96 verpasste zwar seinen vierten Saisonerfolg, blieb aber erneut im eigenen Stadion ohne Gegentor. Weder Niclas Füllkrug aus fünf Metern (12.) oder mit einem Distanzschuss (41.), noch Kenan Karaman mit einer Direktabnahme (63.) waren erfolgreich. 96-Abwehrchef Sané hatte Pech, dass sein Kopfball bei Hannovers vielversprechendster Möglichkeit nur die Latte traf (31.).

Hannover 96 - 1. FC Köln 0:0
Hannover:
Tschauner - Korb, Salif Sané, Anton, Ostrzolek - Bakalorz, Schwegler (81. Schmiedebach) - Bebou (89. Benschop), Karaman - Füllkrug (78. Klaus), Harnik
Köln: Horn - Sörensen, Maroh, Heintz - Klünter, Lehmann, Salih Özcan, Rausch - Osako (76. Guirassy), Bittencourt (88. Jojic) - Córdoba (83. Höger)
Schiedsrichter: Siebert
Gelbe Karten: Karaman, Korb, Bebou, Schmiedebach - Sörensen, Rausch
Zuschauer: 45.000

lst



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
viwaldi 25.09.2017
1. 96, jeder Punkt ein Punkt gegen den Abstieg
36 Punkte sollten reichen am Ende, zwölf davon hat 96 schon nach sechs Spieltagen. Sie machen also einen tollen Job, und bleiben realistisch. Klar wollen wir auch in die Champions League, aber nicht in den nächsten drei Jahren.
_spiegelvorhalter 25.09.2017
2. effzeh, jeder punkt ist ein punkt gegen den abstieg
36 Punkte sollten reichen am Ende, einen davon hat der effzeh schon nach sechs Spieltagen. Sie machen trotzdem einen tollen Job, und bleiben realistisch. Klar wollen wir auch in die Champions League, gerne auch sofort. leeven jroß ;-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.