Bundesliga Hoffenheims Luiz Gustavo vor Wechsel zum FC Bayern

Der FC Bayern geht in der Winterpause auf Einkaufstour. Wichtigste Verstärkung wird wohl der Brasilianer Luiz Gustavo, der aus Hoffenheim kommen soll. In den Deal könnte auch Nationalstürmer Miroslav Klose eingebunden sein.

1899-Mann Luiz Gustavo (l.): Schon bald im Kader des FC Bayern?
dapd

1899-Mann Luiz Gustavo (l.): Schon bald im Kader des FC Bayern?


Hamburg - Beim FC Bayern dreht sich das Personalkarussell. Wie die Münchner "tz" berichtet, ist sich der Rekordmeister mit Luiz Gustavo über einen Wechsel in der Winterpause einig. Der Hoffenheimer Defensiv-Allrounder soll mindestens zehn Millionen Euro Ablöse kosten.

Im Tausch mit dem Brasilianer könnte Nationalspieler Miroslav Klose zu den Hoffenheimern wechseln. Laut "tz" laufen auch hier intensive Verhandlungen. Der Vertrag des Stürmers in München endet im Sommer, eine Verlängerung beim FCB scheint eher unwahrscheinlich. Der FC Bayern und Kloses Berater Alexander Schütt äußerten sich bislang nicht zu den Gerüchten.

Bisher dementiert 1899 einen möglichen Transfer des 23-jährigen Luiz Gustavo vehement. "Einen Wechsel zu den Bayern in der Winterpause halte ich für ausgeschlossen", sagte Trainer Ralf Rangnick in der vergangenen Woche. Nach dem 2:2 gegen Wolfsburg am Samstag wurde der Coach noch deutlicher: "Das ist Blödsinn."

Auch Hoffenheims Manager Ernst Tanner will Luiz Gustavo, der noch bis 2014 unter Vertrag steht, offenbar halten: "Er ist unser bester Spieler. Wir haben keinen Grund, ihn abzugeben." Der Linksfuß, der im defensiven Mittelfeld das Spiel organisiert, hatte in der Partie gegen Wolfsburg den Treffer zum 1:0 erzielt. Nach 65 Minuten musste er jedoch mit Adduktorenproblemen ausgewechselt werden. Ein Einsatz in der DFB-Pokalpartie gegen Borussia Mönchengladbach am Dienstag (20.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) scheint laut Trainer Rangnick unwahrscheinlich.

Luiz Gustavo soll bei den Münchnern angeblich Kapitän Mark van Bommel ersetzen. Der niederländische Vize-Weltmeister, dessen Vertrag bei den Bayern zum Saisonende ausläuft, wird mit Ex-Meister VfL Wolfsburg in Verbindung gebracht. "Im Fußball ist alles möglich. Aber es wäre schon außergewöhnlich, wenn der Kapitän in der Winterpause gehen würde", sagte van Bommel der "Welt am Sonntag". Der Verein bestimme jedoch "ob er bleibe oder nicht", so der 33-Jährige weiter.

"Wäre ein Wahnsinnsverlust für uns"

Während Trainer Rangnick und Manager Tanner den Wechsel von Luiz Gustavo noch dementieren, klingt Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp wenig überzeugt, das Talent dauerhaft halten zu können. "Es wäre eine Ehre für den Spieler, wenn er für Bayern spielen könnte. Für uns wäre es ein Wahnsinnsverlust", sagte Hopp der "Bild"-Zeitung.

Hoffenheim hatte vor wenigen Tagen Luiz Gustavos Landsmann Roberto Firmino für eine Ablöse von vier Millionen Euro verpflichtet. Der 19-Jährige gilt aber als Ersatz für Spielmacher Carlos Eduardo, der im August für 20 Millionen Euro zum russischen Meister Rubin Kasan wechselte.

jok/dpa/sid



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.