Sieg gegen Köln Mainz gewinnt Duell der Abstiegskandidaten

In Mainz empfang das Team von Trainer Sandro Schwarz den 1. FC Köln. Nach Rückstand übernahmen die Mainzer die Kontrolle über die Partie. Den Sieg leitete Robin Quaison mit einem Weitschuss ein.
Quaison (vorne) brachte Mainz in Führung, Öztunali (hinten) sorgte für die Entscheidung

Quaison (vorne) brachte Mainz in Führung, Öztunali (hinten) sorgte für die Entscheidung

Foto: Alex Grimm/Getty Images

In der Fußball-Bundesliga hat Mainz 05 3:1 (1:1) gegen den 1. FC Köln gewonnen. Nach Rückstand drehte das Team das Spiel in Mainz. Für die Gastgeber trafen Jean-Paul Boëtius (21. Minute), Robin Quaison (57.) und Levin Öztunali (82.), Kölns Torschütze war Simon Terodde (14.).

Durch den Erfolg verlässt Mainz die Abstiegsränge, zumindest vorübergehend. Mit neun Punkten steht der Klub vorläufig auf dem 13. Tabellenplatz. Köln (sieben Punkte) rutscht auf Rang 16 ab.

Die Kölner starteten gefährlicher in die Partie: Schon in der vierten Minute kam Terodde zum Schuss, den Mainz-Torhüter Robin Zentner sehenswert parierte. Wenige Minuten später spielte Florian Kainz von der linken Seite in die Mitte, wo Jonas Hector klug für Kingsley Schindler durchließ. Der Flügelspieler passte wieder quer, Terodde nahm den Ball an und traf aus der Drehung in die rechte Ecke (14.).

Weitschuss leitet Sieg ein

Es dauerte nicht lange bis zum Ausgleich durch Boëtius. Ádám Szalai steckte von rechts den Ball durch in den Strafraum zu dem Niederländer, der bei der Ballannahme Sebastiaan Bornauw vorbeirutschen ließ und aus kurzer Distanz vollendete (21.).

Als die Kölner in der 57. Minute Quaison zu viel Platz ließen, glich der Angreifer mit einem sehenswerten Schuss aus etwa 25 Minuten aus. Öztunali nutzte nach Anspiel von Karim Onisiwo einen Stellungsfehler von Kölns Torhüter Timo Horn und traf aus halbrechter Position Winkel flach ins kurze Eck (82.).

Mainz 05 - 1. FC Köln 3:1 (1:1)
0:1 Terodde (14.)
1:1 Boetius (21.)
2:1 Quaison (57.)
3:1 Öztunali (82.)
Mainz: Zentner - Brosinski (73. Brosinski), St. Juste, Niakhaté, Caricol - Öztunali (84. Hack), Kunde, Boëtius, Baku - Szalai, Quaison (78. Onisiwo)
Köln: Horn - Ehizibue (58. Benno), Bornauw, Czichos, Katterbach (81. Modeste) - Hector, Skhiri - Schindler (65. Córdoba), Schaub, Kainz - Terodde
Gelbe Karten: Niakhaté, Kunde / Bornauw, Hector
Schiedsrichter: Willenborg
Zuschauer: 33.500

mrk
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.