Der Kapitän bleibt Manuel Neuer verlängert bei Bayern München

Manuel Neuer wird bis 2024 in München im Tor stehen: Der Nationaltorhüter und Bayern-Kapitän hat seinen Vertrag vorzeitig verlängert.
Manuel Neuer

Manuel Neuer

Foto: Alexander Hassenstein / Getty Images

Bayern München hat nach monatelangen Diskussionen den 2023 auslaufenden Vertrag mit Kapitän Manuel Neuer um ein weiteres Jahr verlängert. Damit steht der Weltmeister von 2014 mindestens bis zur Heim-EM 2024 im Münchner Tor. Der deutsche Fußball-Rekordmeister hat damit nach Thomas Müller den zweiten Führungsspieler längerfristig an sich gebunden. Offen ist dagegen nach wie vor die Zukunft von Torjäger Robert Lewandowski und auch die von Serge Gnabry, deren Verträge ebenfalls im kommenden Sommer auslaufen.

»Manuel Neuer ist der beste Torwart der Welt und setzt seit Jahren international Maßstäbe. Es ist eine enorme Leistung, über so einen langen Zeitraum so konstant Weltklasse abzurufen. Manuel ist eine der prägenden Figuren in der Geschichte des FC Bayern«, sagte Vorstandschef Oliver Kahn.

Dritter Champions-League-Titel als Ziel

»Ich bin sehr froh, dass mein Weg beim FC Bayern weitergeht. Wir werden wieder eine sehr gute Mannschaft haben, mit der wir um alle Titel spielen können. Ich möchte als Torwart, Kapitän und Führungsspieler ein Rückhalt und ein entscheidender Faktor bei unseren großen Zielen sein«, sagte Neuer. »Wir wollen unseren Meisterrekord ausbauen und im DFB-Pokal sowie in der Champions League ganz oben angreifen.«

Neuers größtes Ziel mit dem Klub ist der dritte Gewinn der Champions League nach 2013 und 2020. Der Ausnahmetorhüter war im Sommer 2011 vom FC Schalke 04 zu den Münchnern gewechselt, mit denen er seit 2013 jedes Jahr deutscher Meister wurde, fünfmal den DFB-Pokal sowie sechsmal den DFL-Supercup gewann. Bisher stand er in 472 Pflichtspielen für den Rekordmeister im Tor.

vgl/sid/dpa