Bundesliga-Prognose Der HSV landet übrigens auf Platz zehn

Freitagabend geht es endlich wieder los: Die neue Bundesligasaison startet. Welcher Klub hat welche Chancen? Die Saison-Prognose des SPIEGEL-ONLINE-Sportressorts.


Die Bayern werden Meister, die Aufsteiger müssen nach einem Jahr wieder in die zweite Liga zurück. Dies wird eine Saison, die die bekannten Wahrscheinlichkeiten bedienen wird. Brüche in der Erwartungshaltung wird es kaum geben. Überraschungen halten sich in Grenzen - zumindest wenn die Saisonprognose von SPIEGEL ONLINE zutrifft.

Der alte Meister wird der neue sein - aber er wird sich strecken müssen. Der VfL Wolfsburg und vor allem Bayer Leverkusen werden die Bayern länger jagen, als es Josep Guardiola lieb ist. Schonung für die Champions League - das kommt in dieser Spielzeit kaum noch infrage. Die Liga wird dankbar dafür sein. Und die Wettbewerbshüter auch.

Die üblichen Verdächtigen tummeln sich hinter den Bayern: Bayer Leverkusen, Wolfsburg, das wiedererstarkte Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach und der FC Schalke. Ein echtes Überraschungsteam wie den FC Augsburg in der Vorsaison - das wird es nicht geben. Allerdings wird der VfB Stuttgart sich nach Jahren des Niedergangs deutlich erholt zeigen. Auch der Hamburger SV hat mal wieder ein Jahr zum Durchatmen.

Und unten? Es ist schade, aber der FC Ingolstadt und der SV Darmstadt werden nur ein kurzes Gastspiel in der Bundesliga geben. Zittern muss diesmal auch wieder Hannover 96, aber das ist für den Trainer und Abstiegsexperten Michael Frontzeck ein bekanntes Muster. Ob es 96 allerdings schafft, in der Relegation den Abstieg tatsächlich zu vermeiden - das wird hier noch nicht verraten. Ein gewisses Überraschungsmoment muss diese Spielzeit ja doch noch zu bieten haben.

Wo landet Ihr Lieblingsklub? Klicken Sie sich durch unsere Saisonprognose für die Spielzeit 2015/2016:

Fotostrecke

18  Bilder
Bundesliga-Prognose: Warum nicht Bayer(n)?



insgesamt 84 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
2469 11.08.2015
1. Einiges ist recht glaubhaft,
aber der HSV 10.? Da müsste einiges passieren. Bremen schätze ich etwas stärker ein. Mal sehen wie zuverlässig die Glaskugel dieses Jahr ist...
ftb7 11.08.2015
2.
Schon klar - Bayer Vizekusen wird Meister. Sleten so gelacht.
westerwäller 11.08.2015
3. Der HSV landet auf Platz 10 ...
... Griechenland zahlt seine Schulden in 10 Jahren zurück ... ... und Alice Schwarzer heiratet Arnold Schwarzenegger... Ist ja alles gleich wahrscheinlich ...
09paderborn09 11.08.2015
4. Prakti am Werk?
Leverkusen Zweiter, Stuttgart Siebter, Augsburg Achter und Hamburg Zehnter? Ganz sicher! Guckt da keiner mal drüber bei euch, wenn die Praktikanten wieder am Werk waren?
dr.könig 11.08.2015
5. Error
1. Wolfsburg, 2. Bayern, 3. Schalke....... 16. Darmstadt, 17. Ingolstadt, 18. Hannover HSV ... so 10-12. Platz
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.