Fußball-Bundesliga Leipzig holt spektakuläres Remis gegen die Bayern

Die Bayern starteten dominant ins Bundesliga-Spitzenspiel gegen RB Leipzig und gingen früh in Führung. Dann entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit vielen Torchancen.

Jens Meyer/AP

RB Leipzig bleibt Tabellenführer der Fußball-Bundesliga. Im Spitzenspiel trennten sich die Leipziger und der FC Bayern München 1:1. Die Tore erzielten Robert Lewandowski (3. Minute) und Emil Forsberg vom Elfmeterpunkt (45.+3). Damit hat RB einen Punkt Vorsprung auf den BVB (neun Punkte), der am Nachmittag 4:0 (1:0) gegen Leverkusen gewann. Dahinter folgen die Bayern mit acht Punkten auf Rang drei.

Die Anfangsphase gehörte den Gästen. Nach einem Ballgewinn auf dem linken Flügel schickte Thomas Müller mit einem Steilpass Lewandowski in die Spitze, der Pole behielt die Ruhe und schob den Ball an RB-Keeper Peter Gulácsi vorbei in die rechte Ecke. Es war Lewandowskis siebter Treffer im vierten Spiel der neuen Bundesliga-Saison - und beinahe hätte der 31-Jährige nachgelegt.

Zunächst scheiterte Lewandowski mit einem Schuss aus spitzem Winkel an Gulácsi (12.), dann vergab er einen völlig freien Kopfball, nachdem der Leipziger Torhüter den Ball zum Gegner gespielt hatte (15.). Das 2:0 für die Bayern schien nur eine Frage der Zeit zu sein.

Fotostrecke

11  Bilder
Fußball-Bundesliga: Das Remis im Spitzenspiel in Bildern

In der 37. Minute musste der Videobeweis für Klarheit sorgen: Schiedsrichter Sascha Stegemann hatte auf Strafstoß für die Münchner entschieden, nachdem Lucas Hernández bei einem Schussversuch mit dem durchschwingenden, linken Fuß Marcel Sabitzer am Schienbein getroffen hatte. Stegemann schaute sich die Szene noch einmal an und revidierte seine Entscheidung.

Kurz vor der Pause foulte Hernández im eigenen Strafraum Yussuf Poulsen strafstoßwürdig und Emil Forsberg verwandelte den fälligen Elfmeter. Nach einer sehr einseitigen Hälfte ging es unentschieden in die Halbzeit.

RB-Trainer Julian Nagelsmann stellte zum zweiten Durchgang auf eine Viererkette um und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Marcel Halstenbergs Schuss aus kurzer Distanz (49.) wurde abgeblockt, Jordi Mukieles Versuch lenkte Neuer mit den Fingerspitzen am Tor vorbei (50.).

Ibrahima Konaté rettete nach einem Schuss von Kingsley Coman auf der Linie (51.) und Sabitzer prüfte Neuer mit einem gefährlichen Flatterball aus rund 30 Metern (60.). Beide Teams hatten in den Schlussminuten die Chance zum Siegtreffer, RB durch Werner (89.) und Bayern durch Niklas Süle (90.+1), doch es blieb beim Unentschieden.

RB Leipzig - FC Bayern München 1:1 (1:1)
0:1 Lewandowski (3.)
1:1 Forsberg (45.+3, Elfmeter)
München: Neuer - Pavard, Süle, Boateng, Hernández - Kimmich, Thiago (88. Coutinho) - Coman, Müller (63. Tolisso), Gnabry (62. Davies) - Lewandowski
Leipzig: Gulácsi - Mukiele, Konaté, Orban - Klostermann (46. Demme), Laimer, Forsberg (69. Nkunku), Halstenberg - Sabitzer, Poulsen (81. Cunha), Werner
Gelbe Karten: Halstenberg, Nkunku, Laimer / Lewandowski, Boateng
Schiedsrichter: Stegemann
Zuschauer: 41.939 (ausverkauft)

mrk



insgesamt 22 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
susa_pilar 14.09.2019
1. Schiri
Schiri war mal wieder... mittel. Wenn Lewandowski jedesmal wenn er aus Versehen seinem Gegenspieler mit Hand oder Ellenbogen ins Gesicht schlägt dafür GELB bekäme würde er kein Spiel mehr 90 Minuten spielen! Was soll er denn machen wenn der Gegner immer an ihm dran hängt? Wenn der Verteidiger das nicht abkann soll er Abstand halten.
ooda_maddinoo 14.09.2019
2. RB mit viel Glück
Konnte erst Mitte der zweiten Halbzeit schauen, aber ab dann waren die Bayern klar die bessere Mannschaft. Schade das Nagelsmann nicht mal versucht mit ein paar neuen in der Startelf die Partie gegen die Bayern anzugehen. Auch Rangnick schaffte nur ein Unentschieden zuhause gegen die Bayern letzte Saison mit der selben elf. Cunha hat z.B. gleich mal im Ansatz gezeigt, wie technisch und dribbling stark er ist. Vielleicht traut sich Nagelsmann jetzt in den englischen Wochen ein paar andere Startelf Formationen zu bringen.
doppelnass 14.09.2019
3. Echtes Spitzenspiel
Super Spiel beider Mannschaften. Technisch und taktisch allerhöchstes Niveau. Berechtigter Elfmeter. Das Spiel hatte alles. Und das Ergebnis ist gerechtfertigt. Das waren heute die beiden besten deutschen Mannschaften.
Orthoklas 14.09.2019
4. Der Bayerndusel
scheint seit einiger Zeit in Dortmund und Leipzig eine neue Heimat gefunden zu haben....
gibmichdiekirsche 14.09.2019
5.
Zitat von Orthoklasscheint seit einiger Zeit in Dortmund und Leipzig eine neue Heimat gefunden zu haben....
Wo bitte war heute außerhalb Ihrer Fan - tasie bei Dortmund oder bei Leipzig "Dusel" im Spiel?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.