Fotostrecke

Bundesliga: Armer Gomez, fünf Tore in Leipzig

Foto: Christian Kaspar-Bartke/ Bongarts/Getty Images

Bundesliga Schalke feiert Sieg im Kellerduell

Durch einen Erfolg beim VfB Stuttgart darf Schalke 04 die Winterpause auf einem Nicht-Abstiegsplatz verbringen. Fortuna Düsseldorf holte den dritten Sieg in Folge.

VfB Stuttgart - Schalke 04 1:3 (0:1)

Im Kellerduell feierte Schalke 04 einen wichtigen Auswärtssieg in Stuttgart. Nach einer Hereingabe von Bastian Oczipka traf Steven Skrzybski mit rechts in die rechte Ecke (10. Minute). Dem VfB nutzten auch eigens zum 125-jährigen Vereinsjubiläum aufgetragene Retro-Trikots nichts, als Mario Gomez den Ball nach einem von Salif Sané verlängerten Eckball ins eigene Tor lenkte (70.).

Nur sehr kurz durfte der VfB auf einen Punktgewinn hoffen - Nicolás González hatte nach Flanke von Chadroc Akolo einen sehenswerten Kopfball im rechten Winkel platziert (76.). Doch der eingewechselte Ahmed Kutucu erzielte fünf Minuten nach seiner Einwechslung das 1:3 (78.). Es war das erste Bundesligator im zweiten Spiel des 18-jährigen Gelsenkircheners.

RB Leipzig - Werder Bremen 3:2 (2:0)

Dank eines Heimsiegs über Werder Bremen überwintert RB Leipzig auf einem Champions-League-Platz. Lukas Klostermann lief nach Pass von Kevin Kampl allen Bremern davon und erzielte mit einem Schuss unter die Latte das 1:0 (22.). Ein von Max Kruse und Jiri Pavlenka gemeinschaftlich begangener Fehler verhalf RB zum 2:0. Der Keeper spielte Kruse an, der passte in Bedrängnis zurück, aber Timo Werner sprintete dazwischen, umkurvte Pavlenka und schob den Ball ein (44.).

Mitte der zweiten Hälfte kam Werder innerhalb weniger Minuten zurück ins Spiel. Kruse erzielte nach Anspiel von Gebre Selassie aus dem Rückraum zum 2:1 (67.). Der eingewechselte 18-jährige Amerikaner Josh Sargent erzielte sogar den Ausgleich, nach guter Vorarbeit von Yuya Osako. Doch in der 87. Minute gelang Bruma der glückliche Siegtreffer für RB. Eine Hereingabe von Marcel Halstenberg von der linken Seite nahm Bruma direkt ab und traf flach ins Tor.

Bayer Leverkusen - Hertha BSC 3:1 (2:1)

Bayer Leverkusen schließt mit einem Heimsieg über Hertha BSC zu den Berlinern in der Tabelle auf. Kevin Volland traf nach sechs Minuten zum 1:0. Nach einem Berliner Ballverlust hatte Leon Bailey Kai Havertz mit einem Diagonalball bedient. Havertz spielte einen Doppelpass mit Charles Aránguiz, Volland schloss aus zehn Metern ab. Ein Fehler von Rune Jarstein verhalf Bayer wenig später zu einem weiteren Tor. Dem Hertha-Keeper versprang nach einem Rückpass der Ball, Havertz schaltete schnell und schob zum 2:0 ein (23.). Jordan Torunarigha verkürzte nach einem Eckball auf 2:1 (26.).

Nach der Pause aber stellte Bayer den alten Spielstand wieder her. Und wieder war Havertz entscheidend beteiligt. Aber auch das Berliner Mittelfeld, das in der eigenen Hälfte Aránguiz nicht angriff. Dessen Chippass wurde von Havertz zum 3:1 verwertet (49.).

Hannover 96 - Fortuna Düsseldorf 0:1 (0:0)

Bis in die Nachspielzeit sah es im nur halbgefüllten Hannoveraner Stadion nach einem tristen 0:0 aus. Doch dann gelang Oliver Fink der Siegtreffer. Der Schuss des Düsseldorfers schien allerdings haltbar für Hannovers Keeper Michael Esser, der den Ball berührte, aber nicht festhalten konnte. Während Düsseldorf damit den dritten Sieg in Folge feierte, geht Hannover mit nur zwei Hinrundensiegen in die Winterpause.

FC Nürnberg - SC Freiburg 0:1 (0:1)

Ein kurioses Tor verhalf dem Sportklub Freiburg zum Sieg in Nürnberg. Christian Günter brachte einen Freistoß aus gut 40 Metern in den Strafraum. Manuel Gulde veränderte die Flugrichtung nur leicht, aber FCN-Keeper Fabian Bredlow ließ den Ball trotzdem passieren (19.).

rae
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.