VfL Wolfsburg Trainer Hecking will jetzt in die Champions League

Der VfL Wolfsburg wird keck: Dieter Hecking hat als neues Ziel für die Endphase der Saison die Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation ausgegeben. Der Sprung auf Platz vier sei mittlerweile realistisch, so der Trainer.
Wolfsburg-Coach Hecking: Griff nach der Königsklasse

Wolfsburg-Coach Hecking: Griff nach der Königsklasse

Foto: PATRIK STOLLARZ/ AFP

Hamburg - Der VfL Wolfsburg gibt seine Zurückhaltung auf. "Wir wollen Vierter werden", sagte Trainer Dieter Hecking am Montagabend in Hannover und bezeichnete die Königsklasse erstmals als realistisches Ziel für die kommende Saison. "Wir wollen die Chance nutzen", erklärte der Coach des Fünften der Fußball-Bundesliga mit Verweis auf die schwächelnde Konkurrenz.

Bisher hatten Hecking und Manager Klaus Allofs stets betont, dass der wichtigste Clubwettbewerb zu früh komme. Vor einigen Wochen hatte der Coach noch zu Journalisten gesagt: "Hören Sie auf, von der Champions League zu schreiben." Der VfL steht derzeit auf Platz fünf, er hatte den Rang am Wochenende durch ein mühsames 2:1 über Eintracht Frankfurt verteidigt.

aha/dpa