Sechstes Unentschieden in Folge Auch gegen Mainz kein Sieg für Hoffenheim

Wieder führte die TSG Hoffenheim, wieder schafften sie es nicht, den Sieg über die Zeit zu retten. Gegen Mainz 05 nutzten die Kraichgauer beste Chancen nicht - und trafen dreimal das Aluminium.

Pierre Kunde (links) und Steven Zuber
RONALD WITTEK/EPA-EFE/REX

Pierre Kunde (links) und Steven Zuber


Die TSG Hoffenheim hat zum sechsten Mal in Folge in der Bundesliga unentschieden gespielt. Beim 1:1 (1:1) gegen Mainz 05 verspielte die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann bereits zum sechsten Mal in dieser Bundesliga-Saison eine 1:0-Führung. Für die hatte Kerem Demirbay gesorgt (11. Minute). Nur fünf Minuten später glich Jean-Philippe Mateta für Mainz aus (16.).

In der ersten Hälfte kamen beide Mannschaften zu vielen Großchancen. Nach nur elf Minuten lupfte Hoffenheims Stefan Posch den Ball über zwei Mainzer Verteidiger zu Steven Zuber. Dessen flache Hereingabe nahm Demirbay technisch stark an, drehte sich um Jean-Philippe Gbamin und schoss den Ball unten rechts ins Tor.

Nur vier Minuten später patzte Hoffenheims Kapitän, Kevin Vogt. Eine Hereingabe von der linken Seite ließ er nach vorne prallen, wo Posch den Ball nicht mehr klären konnte. Mainz-Stürmer Mateta nahm den Ball direkt und schoss ihn wuchtig unter die Latte.

Chancen im Minutentakt

Nach fast einer halben Stunde scheiterte Zuber aus 25 Metern mit einem sehenswerten Schuss an der Latte (28.). Nur zwei Minuten später schoss Danny Latza einen Nachschuss ans Außennetz, nachdem Oliver Baumann einen Kopfball von Robin Quaison gehalten hatte (30.). Wieder nur wenige Minuten später dribbelte sich Demirbay durch die Mainzer Defensive. Sein Schuss, bereits vorbei an Torhüter Zentner, konnte aber noch soeben von Daniel Brosinski auf der Linie geklärt werden (33.).

In der zweiten Hälfte schafften es beide Mannschaften besser, den Gegner vom Tor wegzuhalten. Dementsprechend wenige Torszenen gab es. Erst Hoffenheim wurde Mitte der zweiten 45 Minuten wieder gefährlich. Ishak Belfodil scheiterte aus spitzem Winkel aber am Pfosten (70.). In der zweiten Minute der Nachspielzeit erzielte Vincenzo Grifo fast noch den Siegtreffer, der Versuch ging aber ebenfalls an den Pfosten.

Hoffenheim überwintert durch das Unentschieden auf dem siebten Tabellenplatz. Mainz 05 rutscht von Rang elf auf zwölf, hat aber nun sieben Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

TSG Hoffenheim - Mainz 05 1:1 (1:1)
1:0 Demirbay (11.)
1:1 Mateta (16.)
Hoffenheim: Baumann - Posch, Vogt, Hübner - Brenet (73. Kaderabek), Demirbay, Grillitsch, Schulz (59. Szalai) - Zuber (78. Nelson), Belfodil, Grifo
Mainz: Zentner - Brosinski, Bell, Niakhaté (41. Hack), Martin - Kunde - Gbamin, Latza (74. Baku) - Boëtius - Mateta (68. Onisiwo), Quaison
Zuschauer: 28.216
Schiedsrichter: Stegemann
Gelbe Karte: Zuber / -

hba



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.