Fußball-Bundesliga Union Berlin besiegt Werder Bremen und ist Zweiter

Frankfurt oder Freiburg? Beide hatten Chancen auf Platz zwei – doch am Ende lachte Union Berlin. Bayer feierte den fünften Bundesliga-Sieg in Folge. Der Videoschiedsrichter stand vielerorts im Mittelpunkt.
Unions Torschütze Janik Haberer

Unions Torschütze Janik Haberer

Foto:

Stuart Franklin / Getty Images

Ein Spitzenduell in der Bundesliga stieg in Freiburg: Die Eintracht und Freiburg wollten den Bayern-Patzer ausnutzen und heranrücken an die Münchner. Die Gäste waren zwar zunächst schwächer, erzielten aber das erste Tor. Kurz vor der Pause traf Randal Kolo Muani aus 16 Metern flach unten rechts (42.). Freiburg, das in der Vorwoche noch 0:6 gegen Wolfsburg verloren hatte, kam nach dem Seitenwechsel jedoch schnell zum Ausgleich, Matthias Ginter war per Kopf erfolgreich (47.).

Leverkusen bleibt in Form: Gegen die abstiegsgefährdeten Bochumer feierte Bayer den fünften Bundesliga-Sieg in Folge. Das erste Tor fiel früh in der Partie, Keven Schlotterbeck hatte Moussa Diaby im Strafraum auf den Fuß getreten, den fälligen Strafstoß gab es aber erst nach dem Videobeweis. Edmond Tapsoba trat an und verwandelte sicher (8.). Auch nach dem Seitenwechsel gab es ein schnelles Tor – Adam Hložek erhöhte für Bayer (53.).

Duell im Mittelfeld: Die Augsburger jubelten bereits in der ersten Hälfte, weil Dion Drena Beljo den vermeintlichen Führungstreffer erzielte (36.). Doch das Tor wurde nach Sichtung der Videobilder zurückgenommen: Jeffrey Gouweleeuw, der Gladbach-Keeper Jonas Omlin gestört hatte und so die Chance ermöglichte, hatte bei seiner Aktion wohl im Abseits gestanden. In Hälfte zwei konnte Augsburg dann doch feiern, Mergim Berisha traf per Volleytreffer mit dem Außenrist zum 1:0 (82.)

Nach dem peinlichen 1:7-Debakel gegen Köln am Wochenende wollte Werder es besser machen. Und es fing gut an: Amos Pieper köpfte nach einem Freistoß von Marvin Ducksch zur Führung ein (14.), doch der Jubel hielt nicht lange. Bereits vier Minuten später glich Union durch Janik Haberer aus – er hatte einen missglückten Rückpass von Pieper abgefangen und zum 1:1 getroffen.

Union hatte nach einem Fehlpass von Werder-Keeper Jiří Pavlenka die vermeintliche Führung erzielt (42.), aber der Videobeweis zeigte: Kevin Behrens war von Pavlenka an der Hand getroffen worden – der Treffer wurde zurückgenommen. Kurz nach der Halbzeit war es dann Behrens, der per Kopf doch noch die Union-Führung erzielte (46.).

bka

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.