Sport

Anzeige

Bundesliga-Montagsspiel

Ostereiersuche führt zu Unterbrechung bei Wolfsburg gegen Frankfurt

Die Bundesligapartie zwischen dem VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt musste für fünf Minuten unterbrochen werden - weil Ostereier auf dem Feld lagen. Spieler beider Teams halfen beim Suchen.

John Macdougall / afp

Goncalo Pacienca (l.) und Admir Mehmedi bei der Eiersuche

Montag, 22.04.2019   21:08 Uhr

Anzeige

Fanprotest mal anders: Die Bundesligapartie zwischen dem VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt fand am Ostermontag statt. Um ihren Unmut darüber auszudrücken, warfen Gästefans kurz nach Anpfiff Hunderte bunte Ostereier auf den Rasen. Dazu entrollten die Anhänger im Eintracht-Block ein Banner mit den Worten "Montagsspiele gehen uns auf die Eier!"

Schiedsrichter Marco Fritz sah sich gezwungen, die Partie zu unterbrechen. Spieler beider Mannschaften halfen den Wolfsburger Ordnern dabei, die Ostereier zu suchen und vom Feld zu befördern. Nach knapp fünf Minuten war die Arbeit getan.

Martin Rose / Bongarts/Getty Images

Wolfsburgs Kapitän Josuha Guilavogui räumt alles weg - im Mittelfeld und im Strafraum

Anzeige

Es ist nicht das erste Mal, dass die Frankfurter Fans derart auf sich aufmerksam machen. Im Februar 2018 hatten sie beim Montagsspiel ihrer Eintracht gegen RB Leipzig zu Beginn der zweiten Hälfte Toilettenpapier und Tennisbälle aufs Feld geworfen.

Seit die DFL die Ansetzung von Montagsspielen beschlossen hat, protestieren Fan-Initiativen gegen die Spieltagszerstückelung. Mal durch Stimmungsboykotts, mal durch Spruchbänder - und jetzt eben auch mithilfe von Ostereiern. Die Vereine haben inzwischen auf die Proteste reagiert und die Abschaffung der Montagsspiele ab 2021 beschlossen.

mmm

Weitere Artikel

Forum

Forumskommentare zu diesem Artikel lesen
Anzeige
© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung