Löw zur USA-Reise "Ich habe die Richtigen mitgenommen"

Gegen Ecuador gewonnen, gegen die USA verloren: Die Bilanz der USA-Reise der Fußball-Nationalmannschaft fällt durchwachsen aus. Doch Bundestrainer Joachim Löw ist zufrieden mit seinen Spielern - und mit seinen neuen Erkenntnissen.
Bundestrainer Löw: Zufrieden mit der Sommerreise

Bundestrainer Löw: Zufrieden mit der Sommerreise

Foto: Thomas Eisenhuth/ dpa

Frage: Herr Löw, wie beurteilen Sie den Auftritt Ihres Teams gegen die USA?

Joachim Löw: Es war auf jeden Fall ein sehr unterhaltsames Spiel. Die Zuschauer hatten ihre Freude. Die erste Halbzeit haben wir etwas verschlafen. Wir waren nicht so im Spiel wie gegen Ecuador. In der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft einen Gang hoch geschaltet und guten Charakter gezeigt. Trotz der Temperaturen haben wir dann in einigen Phasen Druck gemacht.

Frage: Haben Sie es bereut, dass sie das Team so stark verändert haben, gerade auf der Torwartposition und im Mittelfeld?

Löw: Es war klar, dass einige Wechsel stattfinden würden. Weil ich nicht das Ergebnis in den Vordergrund gerückt habe. Wir wollten einfach anderen Spielern nochmals eine Chance geben.

Frage: Haben Sie überlegt, Marc-André ter Stegen zur Pause auszuwechseln?

Löw: Normalerweise ist er ein Torhüter, der gerade von hinten heraus sehr gut und sicher agiert, der ein guter Fußballer ist. Das sieht man auch im Training. Er hat den Fehler gemacht, klar. Das war etwas schade für ihn und natürlich auch für uns. Auf der anderen Seite hat er noch ein paar gute Bälle gehalten.

Frage: Vier Gegentore - macht Ihnen die Innenverteidigung Sorgen?

Löw: Nein. Es gab viele Wechsel und nur zwei Trainingseinheiten vor diesem Spiel. Dass da Fehler passieren, ist klar. Normalerweise haben wir noch Hummels, Boateng. Heute haben wir Fehler gemacht, weil wir zu weit weg standen vom Mann.

Frage: Gibt es für Sie einen speziellen Gewinner dieser Reise?

Löw: Max Kruse hat mir in beiden Spielen gut gefallen. Auch im zweiten Spiel kam mit ihm mehr Torgefahr rein. Er hat sich gut bewegt, auch ein Tor gemacht. Er hat mich in diesen Spielen und auch im Training schon überzeugt.

Frage: Wie fällt ihr Fazit für diese Reise aus?

Löw: Extrem positiv. Nach der Abwesenheit von einigen Hauptakteuren hatte ich die Richtigen dabei. Weil sie viel Motivation und Begeisterung gezeigt haben. Alle werden bescheinigen, dass ihnen die Reise einfach gut getan hat.

Aufgezeichnet von Jens Mende, dpa