Bundestrainer-Job Löw adelt Klopp und Tuchel

Das Lob kommt von höchster Stelle. Bundestrainer Joachim Löw sieht in Jürgen Klopp und Thomas Tuchel geeignete Kandidaten für seine Nachfolge. Löw preist auch Bastian Schweinsteiger.

Bundestrainer Löw: "Sie haben einen roten Faden, den verfolgen sie sehr konsequent"
dpa

Bundestrainer Löw: "Sie haben einen roten Faden, den verfolgen sie sehr konsequent"


Hamburg - "Jürgen Klopp und Thomas Tuchel können auf ihre Weise auch die Nationalmannschaft führen, ganz klar", sagte Löw der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Mit Cheftrainer Klopp, 43, steht Borussia Dortmund nach Ende der Bundesliga-Hinrunde auf Platz eins. Mainz folgt direkt dahinter.

Wie Klopp, der seine Trainerkarriere bei Mainz begann, sei auch Tuchel, 37, jemand, der "konzeptionell" arbeite, lobte Löw. "Die beiden wissen ganz klar, was sie wollen. Sie haben einen roten Faden, und den verfolgen sie sehr konsequent."

Klopps und Tuchels Alter spielt für Löw, 50, nur "eine untergeordnete" Rolle. "Junge Trainer bekommen nicht so einfach die Chance, eine Nationalmannschaft zu trainieren. Aber sie sind dazu in der Lage", so Löw, dessen Vertrag beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) bis zur Europameisterschaft im Sommer 2012 läuft.

Dortmund hat allerdings kein Interesse, Klopp abzugeben, mag der Interessent auch noch so prominent sein. Mit dem Coach hatte der Verein Ende November den Vertrag verlängert. "Jürgen Klopp hat sich in den zweieinhalb Jahren beim BVB nicht einen Millimeter verschlissen. Ich bin sehr, sehr sicher, dass unsere Zusammenarbeit 2014 noch nicht zu Ende ist", sagte Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke dem "Kicker".

Mit Blick auf das für die Nationalmannschaft erfolgreiche Jahr 2010 hob Löw Mittelfeldstar Bastian Schweinsteiger hervor. Der Bundestrainer bezeichnete den Profi vom FC Bayern sogar als "gleichberechtigten Kapitän" neben Michael Ballack und WM-Spielführer Philipp Lahm.

"Er war ja schon öfter Kapitän. Schweinsteiger ist ebenso wie Ballack und Lahm eine ideale Führungspersönlichkeit", sagte Löw. Er hatte unlängst klargestellt, dass Ballack bei einem Comeback in der Nationalmannschaft auch wieder Kapitän wird.

ham/sid

insgesamt 339 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Schwabenpower 18.11.2010
1.
Zitat von sysopBei der WM in Südafrika wurde Deutschland Dritter, in der laufenden EM-Qualifikation gab es in vier Spielen vier Siege. Ein erfolgreiches Jahr also für die DFB-Elf. Oder gab es auch Negatives?
Das Abschneiden bei der WM und in der bisherigen Quali ist mit "miserabel" wohlwollend umschrieben :-) . Da werden wohl im Januar ein paar Köpfe rollen.
ray4901 18.11.2010
2.
Zitat von SchwabenpowerDas Abschneiden bei der WM und in der bisherigen Quali ist mit "miserabel" wohlwollend umschrieben :-) . Da werden wohl im Januar ein paar Köpfe rollen.
das ist richtig; chicken football, sagt der Brite dazu. Verjagt die Hühner!
Teague 18.11.2010
3.
Zitat von SchwabenpowerDas Abschneiden bei der WM und in der bisherigen Quali ist mit "miserabel" wohlwollend umschrieben :-) . Da werden wohl im Januar ein paar Köpfe rollen.
Genau! Luis van Gaal sucht noch eine Nationalmannschaft zum Trainieren :-D!
Christian W., 18.11.2010
4.
Zitat von sysopBei der WM in Südafrika wurde Deutschland Dritter, in der laufenden EM-Qualifikation gab es in vier Spielen vier Siege. Ein erfolgreiches Jahr also für die DFB-Elf. Oder gab es auch Negatives?
Mit Frings, Kuranyi und einem anderen Trainer wären wir Universumsmeister geworden und hätten 5 Siege in den 4 Spielen geholt.
.link 18.11.2010
5. .
"Dazu hätte allerdings wahrscheinlich auch ein dreitägiger Lehrgang gereicht." Mag sein, aber was macht jede Mannschaft am Ende eines solchen Trainingslagers? Richtig, ein Testspiel. Dass das nunmal live übertragen wird, dafür können die Jungs doch nichts... Aber dass es kein großes Fußballspiel werden wird, davon war ja schon vor dem Spiel auszugehen. So gesehen war ja keiner gezwungen, sich den Test anzusehen ;)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.