Bundestrainer Löw "Die Enttäuschung ist groß"

Bundestrainer Joachim Löw hat den Sieg der Spanier als verdient anerkannt. Seiner Mannschaft macht er aber keinen Vorwurf. Die eigene Zukunft lässt Löw weiterhin offen.

Bundestrainer Löw: "Spanien hat verdient gewonnen"
AP

Bundestrainer Löw: "Spanien hat verdient gewonnen"


Frage: Herr Löw, die Mannschaft ist tief enttäuscht. Hat sie eine Riesenchance vertan?

Löw: Mein Kompliment geht vor allem an die Spanier. Ich glaube auch, dass sie dieses Turnier gewinnen werden. Mit ihrer Spielweise haben sie uns an unsere Grenzen gebracht.

Frage: Hat sich die Mannschaft irgendetwas vorzuwerfen?

Löw: Nein, gar nicht. Wir konnten so manche Hemmungen nicht abbauen, und wir haben unsere Aktionen nicht immer mit vollem Mut und voller Überzeugung gespielt. Aber die Spanier haben den Ball sehr stark laufen lassen. Letztendlich ist der Sieg der Spanier verdient.

Frage: Kann die Mannschaft aus diesem Spiel auch gestärkt hervorgehen - trotz der Niederlage?

Löw: Ich denke schon. Wir werden unsere Lehren daraus ziehen. Die Spanier sind einfach eingespielter als wir. Aber in Zukunft werden wir solche Spiele auch anders bestreiten. Es gibt sicher Dinge, die man künftig noch besser machen kann.

Frage: Inwiefern hat der gesperrte Thomas Müller heute gefehlt?

Löw: Ich weiß es nicht. Wir haben ja auch andere Spieler, die ebenfalls ihre Qualitäten haben. Aber seine Torgefahr hätten wir schon gut gebrauchen können.

Frage: Trauern Sie der Chance von Toni Kroos hinterher?

Löw: Nun ja, er kam frei zum Abschluss. Wenn er den Ball in die Richtung gespielt hätte, aus der er kam, dann wäre er sicher schwerer zu halten gewesen. Aber auch hier kein Vorwurf an Toni Kroos.

Frage: Alle loben das Team, alle loben die sportliche Leitung. Was spricht dagegen, mit dieser Mannschaft weiterzumachen?

Löw: Das Turnier ist noch nicht zu Ende, wir haben noch ein Spiel. Mit dieser Frage werde ich mich nach dem Turnier beschäftigen und werde sie deswegen jetzt noch nicht beantworten.

Frage: Aber die Mannschaft hat noch so viel Perspektive.

Löw: Das stimmt. Diese Mannschaft kann spielerisch viel mehr, als sie heute gezeigt hat. Sie ist lernfähig, sie ist erfolgsorientiert. Die Enttäuschung ist im Moment groß auch bei mir, aber im Grunde hat sie ein tolles Turnier gezeigt.

Aufgezeichnet von Klaus Bergmann



insgesamt 75 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
MadMad 07.07.2010
1. ???
Zitat von sysopBundestrainer Joachim Löw hat den Sieg der Spanier als verdient anerkannt. Seiner Mannschaft macht er aber keinen Vorwurf. Die eigene Zukunft lässt Löw weiterhin offen. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,705264,00.html
Da ist sicher noch einiges im Argen mit dem DFB, sonst wäre man jetzt schon viel weiter mit den Vertragsverhandlungen. Da können uns Zwanziger, Bierhoff und Löw viel erzählen. Ich hoffe Löw macht weiter, zumindest bis zur EM 2012 ! Mad von www.diemeinungen.de
panda 07.07.2010
2. Der Dämpfer....
Zitat von sysopBundestrainer Joachim Löw hat den Sieg der Spanier als verdient anerkannt. Seiner Mannschaft macht er aber keinen Vorwurf. Die eigene Zukunft lässt Löw weiterhin offen. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,705264,00.html
.... kam zur rechten Zeit. Nun sind alle glücklicherweise wieder ein wenig abgekühlt am Boden der Realität; der DFB, der Trainer, die Spieler und vor allem die Zuschauer von Schland. Es roch ganz streng nach Überhitzung. All dies kann uns allen nur gut tun. Man kann schließlich auch aus Misserfolgen lernen. Und warum sollen nicht mal die Spanier und Holländer den Cup gewinnen - die hatten ihn noch nie. Gönnen wir ihnen diesen Erfolg. Der Beste möge gewinnen - die Deutschen waren es heute defintiv nicht. Erfreulicherweise herrschte hier bei allen deutschen Spielern ehrliche Einigkeit. Auch dies nenne ich positiv.
iron mace 07.07.2010
3. Nur nicht Jogi
Zitat von MadMadDa ist sicher noch einiges im Argen mit dem DFB, sonst wäre man jetzt schon viel weiter mit den Vertragsverhandlungen. Da können uns Zwanziger, Bierhoff und Löw viel erzählen. Ich hoffe Löw macht weiter, zumindest bis zur EM 2012 ! Mad von www.diemeinungen.de
Ja bei DFB ist einiges im Argen, aber das Jogi weitermacht wünsche ich mir nicht, wie die Spiele gegen Serbien und Spanien gezeigt haben reicht ein wenig eigenes Engagement um die deutsche Mannschaft ins straucheln zu bringen. Jetzt wäre eine gute Gelegenheit einen international Erfahrenen Trainer zu verpflichten die den Fussball hierzulande weiterbringt.
rkinfo 08.07.2010
4. Geld verdienen ...
Zitat von MadMadDa ist sicher noch einiges im Argen mit dem DFB, sonst wäre man jetzt schon viel weiter mit den Vertragsverhandlungen. Da können uns Zwanziger, Bierhoff und Löw viel erzählen. Ich hoffe Löw macht weiter, zumindest bis zur EM 2012 ! Mad von www.diemeinungen.de
Der DFB hat nun begrenzte finanzielle Mittel wie T. Zwanziger vorhin im TV berichtete. Sicherlich könnte Löw woanders einiges mehr an Geld verdienen. Und als Bundestrainer kann 2012 oder 2014 auch ein Abgang wg. Mißerfolgen noch möglich sein. Daher wäre es realitisch wenn er jetzt woanders seine Karriere fortführen würde. Als Vereinstrainer kann er eben viel länger die Spieler auch aufbauen.
SethGecko 08.07.2010
5. löw ein guter trainer
Ja Löw ist wirklich ein klasse Trainer. Ich hoffe, er bleibt es auch noch eine Weile. Man erinnere sich nur an die Trainer, die Deutschland in den 90ern hatte (vllt. mit dem zu viel geschmähten Berti als halber Ausnahme). Da ist Löw schon eine ganz andere Kategorie. Zu schade, dass heute nicht mehr drin war. Spanien ist natürlich schon eine Klasse für sich, aber es war auch ein bisschen Blockade im Kopf bei der DFB-Elf. Naja so läufts halt manchmal. Die zwei Siege gegen England und Argentinien sind ja auch für sich schon eine Leistung, die man nicht so bald vergessen wird.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.