Rechte Geste beim Spiel gegen Stuttgart BVB verhängt bundesweites Stadionverbot nach Nazigruß

Borussia Dortmund hat ein bundesweites Stadionverbot gegen einen Besucher des Heimspiels gegen den VfB Stuttgart Anfang November ausgesprochen. Der Mann war auf einen Zaun geklettert und hatte den Hitlergruß gezeigt.


Hamburg - Borussia Dortmund hat einen Besucher des Bundesliga-Heimspiels gegen den VfB Stuttgart (6:1) am 1. November bereits drei Tage nach der Partie mit einem bundesweiten Stadionverbot belegt. Das teilte der BVB am Donnerstag mit.

Der Mann war während der Partie auf einen Zaun geklettert, hatte sein T-Shirt nach oben gerissen und den Hitler-Gruß gezeigt. Der Besucher ist laut BVB "zweifelsfrei identifiziert" worden.

Das Stadionverbot hat gemäß der Regularien des Deutschen Fußball-Bunds (DFB) die längstmögliche Dauer und gilt bis zum 30. Juni 2017.

psk/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.