Mögliche Gegner für FC Bayern und BVB Hier können Sie die Champions-League-Gruppen selbst auslosen

Am Abend werden in Monaco die Gruppen der Champions League ausgelost. Welche Teams drohen den deutschen Klubs? Hier finden Sie alle Infos - und haben die Möglichkeit, selbst zu losen.

Auslosung in der Königsklasse: Dusel oder Hammerlos?
AFP

Auslosung in der Königsklasse: Dusel oder Hammerlos?


Am Abend wird Monaco zum wichtigsten Fußballort Europas. Ab 18 Uhr werden dort die acht Gruppen dieser Champions-League-Saison ausgelost. (SPIEGEL ONLINE berichtet im Liveblog von der Veranstaltung.)

Die Auslosung könnte manch spektakuläre Gruppe ergeben. Denn: In Lostopf 1 finden sich neben Titelverteidiger Liverpool und Europa-League-Sieger Chelsea die sechs Landesmeister der am höchsten gerankten Ligen in der Fünfjahreswertung. Das bedeutet, dass unter anderem zwei Halbfinalisten der vergangenen Saison in Topf zwei gelandet sind, Tottenham Hotspur und Ajax Amsterdam. Sie befinden sich in hochkarätiger Gesellschaft. Auch Real Madrid befindet sich in Topf 2 - Madrid blieb vergangene Spielzeit ohne Titel.

Hier sind die vier Lostöpfe in der Übersicht:

Topf 1:
FC Liverpool, FC Chelsea, FC Barcelona, Bayern München, Juventus, Manchester City, Paris Saint-Germain, Zenit Sankt Petersburg

Topf 2:
Real Madrid, Atlético, Borussia Dortmund, SSC Neapel, Schachtar Donezk, Tottenham Hotspur, Ajax Amsterdam, Benfica

Topf 3:
Olympique Lyon, Bayer Leverkusen, FC Salzburg, Olympiakos Piräus, FC Brügge, FC Valencia, Inter Mailand, Dinamo Zagreb

Topf 4:
Lokomotive Moskau, KRC Genk, Galatasaray, RB Leipzig, Slavia Prag, Roter Stern Belgrad, Atalanta Bergamo, OSC Lille

Dem FC Bayern droht also zum Beispiel eine Gruppe mit Real, Inter und Frankreichs Vizemeister OSC Lille. Das wäre die wohl schwierigste Konstellation aus Sicht der Münchner. Möglich wäre auch eine ungleich einfachere Gruppe, etwa mit Schachtar Donezk, Dinamo Zagreb und Slavia Prag.

Vizemeister Borussia Dortmund wird voraussichtlich einen Topgegner zugelost bekommen, er könnte etwa auf Liverpool mit Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp treffen. Das einzige Team aus Topf 1, gegen das Dortmund der Favorit wäre, ist der russische Meister Zenit Sankt Petersburg.

Auf den FC Bayern kann der BVB übrigens nicht treffen. Teams aus demselben Land werden in unterschiedliche Gruppen gelost. Und es gibt einen Sonderfall: Aufgrund des Russland-Ukraine-Konflikts werden auch Donezk und Zenit nicht in derselben Gruppe spielen - ein Aufeinandertreffen will die Uefa verhindern.

Hier können Sie die Auslosung schon mal selbst durchführen, per Zufallsgenerator.

Und so geht's: Betätigen Sie einfach den "Auslosen"-Button, um die Mannschaften aus einem Topf den acht Gruppen zuzuordnen.

Der erste Spieltag der Gruppenphase wird am 17. und 18. September ausgetragen. Das Endspiel findet am 30. Mai 2020 statt, Austragungsort ist das Istanbuler Atatürk-Olympiastadion.

mon/wod



insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ferryh 29.08.2019
1. Bei 3 Ziehungen zweimal die gleiche Gruppe
Bayern mit Donezk, Valencia und Lille. Abgesehen von erwähnten Ziehungsregeln gibt es auch die Regelung, dass zwei Top-Clubs aus einem Land nicht in einer Gruppenhälfte sein können. Also Barca und Real können nie zusammen in Gr. A-D bzw E-H sein. Bei Bayern/Dortmund und ManCity/Liverpool wird das ähnlich sein. Wenn heute Abend die Gruppenköpfe ausgelost sind, kann man also entweder schonmal durchatmen oder muss um eine schwierige Gruppe bangen.
spon_12 29.08.2019
2. Hat die UEFA gepennt?
Eins verstehe ich nicht. Da splittet die UEFA nun schon die Ziehung von Champions League und Europa League auf, geht aber dann nicht den konsequenten Weg schon Mal nach den Dienstagsspielen mit der Ziehung anzufangen...
gnarze 29.08.2019
3. Hmmm
Gruppe FC Bayern Atalanta Bergamo Schachtar Donezk Olympiakos Piräus Langweiler Dagegen Manchester City RB Leipzig Atlético D. Zagreb durchaus interessant FC Liverpool Dortmund Galatasaray FC Valencia durchaus schwierig Und FC Barcelona SSC Neapel Slavia Prag Bayer Leverkusen fast nicht zu schaffen
bayerns_bester 29.08.2019
4.
Als Bayernfan wünsche ich mir Bayern-Ajax oder Tottenham aus Topf 2, Valencia- aus Topf 3 und egal aus Topf 4 als Gegner. Das wäre eine sportlich sehr anspruchsvolle Gruppe ohne die Namen der ganz großen Gegner. Angesichts der Fähigkeiten des Taktikfuchses Kovac wäre hier keineswegs sicher, dass man den Gruppenphase übersteht. Das hätte dann sogar den Vorteil, dass Kovacs Welpenschutz endgültig vorbei wäre, man dieses Trainerkapitel beenden könnte und endlich wieder nach einem Trainer sucht, der zum FCB passt.
mullertomas989 29.08.2019
5. Die härteste Gruppe wäre ....
... für mich diese: FC Liverpool, Real Madrid, Inter Mailand, RB Leipzig. Und eine leichte: St.. Petersburg, Benfica Lissabon, Dinamo Zagreb, OSC Lille
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.