Champions-League-Gruppenphase Bayern trifft auf Atlético, Dortmund auf Real

Die Bayern spielen in der Gruppenphase der Champions League gegen Atlético Madrid. Der BVB bekommt es mit Titelverteidiger Real zu tun. Das schwerste Los bekam erneut Borussia Mönchengladbach. Hier geht es zur Übersicht.

Mats Hummels
REUTERS

Mats Hummels


In der vergangenen Champions-League-Saison ist der FC Bayern im Halbfinale an Atlético Madrid gescheitert. Diesmal treffen die beiden Teams bereits in der Gruppenphase aufeinander. Hinzu kommen in Gruppe D PSV Eindhoven aus den Niederlanden und der FC Rostov aus Russland.

Borussia Dortmund spielt in der Vorrunde gegen den Titelverteidiger. Wie schon mehrfach in den vergangenen Jahren trifft der BVB auf Real Madrid. Außerdem mit dabei in Gruppe F sind Sporting Lissabon aus Portugal und Legia Warschau aus Polen.

Großes Lospech hatte erneut Borussia Mönchengladbach: Im vergangenen Jahr war der Klub in einer sehr schweren Gruppe gescheitert, diesmal werden die Aufgaben nicht gerade leichter. Neben dem FC Barcelona trifft die Borussia auch auf Manchester City mit Ex-Bayern-Trainer Josep Guardiola. Mit Celtic Glasgow schließt ein Klub mit viel Tradition die Gruppe C ab.

Bayer Leverkusen ist in einer recht ausgeglichenen Gruppe gelandet. Das Team von Trainer Roger Schmidt spielt gegen den russischen Meister ZSKA Moskau sowie Tottenham Hotspur aus England und AS Monaco aus Frankreich.

Die Gruppen im Überblick:

Gruppe A
Paris Saint-Germain
FC Arsenal
FC Basel
Ludogorets Razgrad

Gruppe B
Benfica Lissabon
SSC Neapel
Dynamo Kiew
Besiktas Istanbul

Gruppe C
FC Barcelona
Manchester City
Borussia Mönchengladbach
Celtic Glasgow

Gruppe D:
Bayern München
Atlético Madrid
PSV Eindhoven
FK Rostow

Gruppe E:
ZSKA Moskau
Bayer Leverkusen
Tottenham Hotspur
AS Monaco

Gruppe F:
Real Madrid
Borussia Dortmund
Sporting Lissabon
Legia Warschau

Gruppe G:
Leicester City
FC Porto
FC Brügge
FC Kopenhagen

Gruppe H:
Juventus Turin
FC Sevilla
Olympique Lyon
Dinamo Zagreb

aev



insgesamt 36 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
sportsfreundxl 25.08.2016
1. für den bvb
eine durchaus machbare Gruppe Bayern wird wohl ohne Gegentor gruppenSieger gladbach hat es sehr sehr schwer Leverkusen wird es auch in die k.o Phase schaffen
Levator 25.08.2016
2. C, D und F
aus einer dieser drei Gruppen wird der nächste CL-Sieger sein. .
Greg84 25.08.2016
3.
Interessante Gruppen. Ich denke Bayern und Dortmund werden das Achtelfinale erreichen. Bei Leverkusen bin ich mir schon nicht mehr so sicher. Monaco hat sich in der Champions League Qualifikation gut geschlagen und auch Tottenham ist nicht zu unterschätzen, Moskau räume ich in der Gruppe eher Außenseiterchancen ein. Für Gladbach werden wohl die Spiele gegen City entscheidend aber ins Achtelfinale zu kommen, wird sehr schwer. Allerdings gibt es in jeder Gruppe sehr interessante Spiele, das ist ja auch was.
bigmitt 25.08.2016
4. Schade....
...meine Borussia hat ihr Losglück schon in den Playoffs verbraucht ( Young Boys Bern) . Trotzdem freue ich mich auf 6 tolle Fussball spiele.
Sal.Paradies 25.08.2016
5. Super
Hammer! Real im Signal-Iduna! Genau so muss das sein. Und wie froh bin ich, dass Sky wenigstens die CL noch hat und ich mir keine Sorgen machen muss, wen die Öffentlich-Rechtichen denn übertragen. Mit Real hat der BVB jetzt nicht so schlechte Erfahrungen und die anderen sind schwierig, aber nicht unbezwingbar. Insoweit alles im grünen Bereich und "leichte" Hoffnungen auf ein Weiterkommen sind nicht völlig gaga. Die Bayern werden auch weiter kommen, da der zweite (hinter Atletico) ja auch automatisch qualifiziert ist. Gladbach wie letztes Jahr extrem schwierig, wobei sich alle GLadbach-Fans auf tolle Heimspiele freuen dürfen. Ist ja auch was. So etwas hat man nicht jedes Jahr. Leverkusen könnte es auch schaffen. Ist jetzt nicht so, dass in dieser Gruppe lauter Übermannschaften spielen. Wie auch immer. Endlich rollt bald wieder der Ball, dann sehen wir, im Gegensatz zu dieser müden/langweiligen EM, endlich mal wieder richtigen Fussball. Jedenfalls diejenigen, die ein Sky-Abo haben.... ;-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.