Deutsche Gruppen in der Champions League Tja, Bayer, das wird hart

Nach der Auslosung der Champions-League-Gruppenphase können die deutschen Vereinsvertreter ganz zufriedene Gesichter machen. Nur in Leverkusen sollte man sich aufs frühe Aus vorbereiten.

Bayer-Kapitän Lars Bender scheint nichts Gutes zu ahnen
Wolfgang Rattay REUTERS

Bayer-Kapitän Lars Bender scheint nichts Gutes zu ahnen

Von


Mailand, Turin, Barcelona: Das werden allein aus Gründen der Reiseplanung schöne Europapokalabende für die Fans der deutschen Teams in der Champions League.

Aber es geht ja nicht nur um hübsche Instagram-Bilder, es geht auch ums sportliche Weiterkommen. Und auch da sieht es für das Bundesliga-Quartett nach der Auslosung am Abend nicht so schlecht aus.

Hier sind die Prognosen für das Abschneiden von Bayern München, Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen und RB Leipzig.

DIE BAYERN-GRUPPE

Robert Lewandowski dürfte wieder das eine oder andere Mal jubeln
SASCHA STEINBACH/EPA-EFE/REX

Robert Lewandowski dürfte wieder das eine oder andere Mal jubeln

Der FC Bayern München bekommt es mit Tottenham, Roter Stern Belgrad und Olympiakos Piräus zu tun. Bei den Ansprüchen, die es in München gibt, ist das Überstehen der Gruppenphase ohnehin immer eine Pflicht. Die allerdings auch diesmal gelingen sollte.

Mit Tottenham wartet zwar der Endspielteilnehmer aus der Vorsaison, zudem gesegnet mit Mauricio Pocchetino, einem der weltbesten Trainer. Dennoch sind die Londoner in der Champions League der vergangenen Jahre durchaus anfällig gewesen. Beim Vordringen ins Finale gegen Manchester City und Ajax Amsterdam war auch viel Glück im Spiel. Die beiden Teams aus München und London sind bisher international wenig aufeinander getroffen. Nicht nur deswegen erscheint eine Prognose kaum möglich.

Gegen Belgrad und Piräus müssen die Bayern die Auswärtsspiele einigermaßen heil überstehen. Die Atmosphäre in beiden Stadien ist mit hitzig eher höflich umschrieben. Roter Stern machte erst in der Qualifikation Schlagzeilen, als vor der Arena ein Panzer geparkt wurde. Olympiakos steht nach vielen Jahren als Abo-Meister in Griechenland vor dem Umbruch. Roter Stern, vor 30 Jahren eine Topadresse in Europa, hat den Anschluss danach verloren. Was man auch daran erkennt, dass der frühere deutsche Nationalspieler Marko Marin zu den heutigen Stars in Belgrad zählt.

Prognose: Bayern wird Gruppensieger

DIE DORTMUND-GRUPPE

Julian Weigl und Marco Reus - gegen Inter entscheidet es sich
Stuart Franklin Getty Images

Julian Weigl und Marco Reus - gegen Inter entscheidet es sich

Die BVB-Fans werden einiges geboten bekommen: Lionel Messi schaut im Ruhrgebiet vorbei, entscheidender fürs Weiterkommen werden aber wohl die Duelle mit Inter Mailand. Die Spiele gegen Real und Atlético Madrid in den vergangenen Gruppenphasen haben allerdings gezeigt, dass sich der BVB auch gegen Spitzenklubs der Primera Division bestens verkaufen kann. Dennoch: Der FC Barcelona, verstärkt durch den niederländischen Mittelfeld-Jungsiegfried Frenkie de Jong und durch Frankreichs Stürmerstar Antoine Griezmann, ist eine besondere Nummer in Europa. Unschlagbar ist Barca aber auch nicht (mehr).

Das gilt sicher auch für Inter Mailand. Der Verein sucht immer noch seine alte Klasse, hat mit Romelu Lukaku und Diego Godin aber erfahrene Stars aus England und Spanien in die Lombardei geholt. An der Seitenlinie steht mit Antonio Conte zudem einer, der sehr viel über Taktik weiß und auch sehr viel darüber, wie man eine Mannschaft zur Spitze führt. Eine Herausforderung für Lucien Favre. Das werden spannende Matches.

Slavia Prag, das sich die Playoffs in die Gruppenphase vorgekämpft hat, kann hier nur auf Platz vier landen. Mit dem einen oder anderen Punkt daheim könnten sie dennoch das Schicksal der anderen drei beeinflussen.

Prognose: Dortmund rettet sich auf Platz zwei.

DIE LEVERKUSEN-GRUPPE

Rudi Völler guckt nur so halb optimistisch
Wolfgang Rattay REUTERS

Rudi Völler guckt nur so halb optimistisch

Tja, Bayer, das wird hart. Und man könnte fast sagen: unmöglich. Juventus UND Atlético in einer Gruppe zu haben - das geht kaum undankbarer. Juve mit Cristiano Ronaldo will nach dem Viertelfinal-Ausscheiden im Vorjahr zeigen, dass es sich dabei um einen Ausrutscher gehandelt hat. Matthijs de Ligt, der zweite Ex-Ajax-Jungstar nach De Jong, wird sich schnell an Italiens Abwehrschule gewöhnen und sie sogar mitprägen. Und Maurizio Sarri ist ein gewiefter Trainer.

Apropos: Den hat Atlético erst auch zu bieten. Diego Simeone ist der eigentliche Star der Madrilenen und immer noch voller Feuer. Gerade wieder einmal angetrieben davon, zum x-ten Mal ein neues Team auf die Beine zustellen; ein Team, dem nun auch das portugiesische Juwel Joao Felix angehört.

Dagegen fallen die Stars von Lok Moskau etwas ab: Benedikt Höwedes und Jefferson Farfan haben ihre besten Zeiten vermutlich hinter sich. Bayer sollte die Partien gegen den Zweiten der russischen Meisterschaft tunlichst gewinnen, um zumindest Platz drei zu retten.

Prognose: Bayer schafft es in die Europa League

DIE LEIPZIG-GRUPPE

Lernt Yussuf Poulsen endlich die K.o-Runde kennen?
John MacDougall AFP

Lernt Yussuf Poulsen endlich die K.o-Runde kennen?

Zum zweiten Mal ist RB Leipzig in der Champions League - die Aussichten auf ein Weiterkommen sind diesmal gut. RB wirkt zum frühen Zeitpunkt der Saison schon gefestigt, von den drei Gegnern erscheint keiner übermächtig.

Zenit St. Petersburg ist nur dank der Arithmetik der Uefa in den Topf der Topteams gerutscht, in den Vorjahren war man zwar fast immer in der Champions League vertreten, aber über das Achtelfinale kam der Klub nie hinaus. Zenit setzt wieder einmal auf Spieler aus Südamerika, für die Meisterschaft hat das gereicht. International hingegen verliert Zenit an Boden.

Benfica Lissabon hat den Abgang von Joao Felix zu verkraften, für die Portugiesen eine gewohnte Situation. Immer wieder hat das Team seine besten Kräfte ziehen lassen müssen. Geblieben ist der aus der Bundesliga bekannte Haris Seferovic, aber der dürfte RB keine Angst bereiten.

Olympique Lyon mit seinem niederländischen Topstürmer Memphis könnte sogar mit RB um den Gruppensieg mitspielen. Lyon, im Vorjahr Dritter der Ligue 1, ist zwar nicht mehr in der Lage, mit PSG mitzuhalten, aber wer ist das in Frankreich schon?

Prognose: Leipzig wird Gruppenzweiter.



insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
fommer 29.08.2019
1. Ich denke
dass der Autor hier bedingt Recht behalten wird. Leipzig unter Nagelsmann ist für mich kein Favorit in der Gruppe, Leverkusen schon so gut wie ausgeschieden. Auf Dortmund und Bayern bin ich hingegen gespannt.
stärkebayer 29.08.2019
2. Abwarten!
Es wundert mich, dass Leute, die sich für Fußball interessieren und sogar beruflich damit zu tun haben, so leichtfertig mit Vokabeln wie "unmöglich" umgehen. Letzte Saison Ajax? 2002 Bayer im Champions League Endspiel? Und kleiner Gruß nach München: Was war 1999 gleich nochmal? Mit kleingeistiger Gewohnheitsnörgelei bringen wir den deutschen Fußball auf jeden Fall nicht voran. Spürt ihr denn die Faszination unseres schönen Spiels gar nicht mehr?!
kurtbär 30.08.2019
3. Was hat man Ihnen bezahlt,...
so gegen Bayer 04 zu schreiben, Herr Ahrens? Für mich ist Borussia Dortmund bereits so gut wie ausgeschieden. Und die Gruppenspiele von Bayern München muss man sich nicht antun. Furchtbar langweilige Begegnungen.
ferryh 30.08.2019
4. Leipzigs Gruppe = Wundertüte
Ich finde in dieser Gruppe sind alle vier Mannschaften annähernd gleichstark. Leipzig hat zwar den wertvollsten Kader, jedoch ist jede der anderen Mannschaften international schon erprobt. Für mich eine spannende Gruppe ohne großen Namen. Vom Niveau her aber wohl eher Europa League.
dkdc 30.08.2019
5. Ohne Wert
Der Artikel ist von der Aufmachung ohne jeden Wert. Man macht ihn auf und denkt: ok, schauen wir, welche Gruppen ausgelost wurden und muss sie sich im Text zusammen suchen. Wer macht so ein Layout? In einem sog. Nachrichtenmagazin? Über jedem Abschnitt 4 Zeilen von mir aus auch nur 3 für die jeweiligen Gruppengegner. Ist das so schwer?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.