Fotostrecke

BVB-Sieg gegen Monaco: Drei Debütanten, drei Tore, drei Punkte

Foto: FRIEDEMANN VOGEL/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Champions League Joker Bruun Larsen führt BVB zum klaren Sieg gegen Monaco

Ein Treffer und eine Torvorlage: Jacob Bruun Larsen hat in seiner jungen Karriere im Europapokal gleich ein Ausrufezeichen gesetzt. Dortmund freut sich über die Tabellenführung in seiner Gruppe.

Zweiter Sieg im zweiten Champions-League-Spiel: Borussia Dortmund hat 3:0 (0:0) gegen die AS Monaco gewonnen. Mit dem deutlichen Heimerfolg steht der Bundesliga-Tabellenführer auch in seiner Vorrundengruppe in der Fußball-Königsklasse an der Spitze. Im Parallelspiel der Gruppe A trennten sich Atletico und Brügge 3:1.

Im Mittelpunkt der Partie in Dortmund: Jacob Bruun Larsen. Der Däne erzielte sechs Minuten nach seiner Einwechslung das Führungstor (51. Minute), Jadon Sancho hatte den Treffer sehenswert vorbereitet. Für den 20 Jahre alten Bruun Larsen war es der erste Einsatz im Europapokal überhaupt. Paco Alcácer erhöhte in der 72. Minute auf 2:0 - der Sieg war perfekt. In der Nachspielzeit erzielte Marco Reus das dritte Tor nach Vorarbeit von Bruun Larsen.

Fotostrecke

BVB-Sieg gegen Monaco: Drei Debütanten, drei Tore, drei Punkte

Foto: FRIEDEMANN VOGEL/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Dortmund war gegen Monaco spielerisch überlegen, das Problem: Im Angriff kam die Borussia zu selten in die Tiefe. Symbolisch steht dafür eine Szene in der 29. Minute, als Sancho bei einem Konter an mehreren Gegenspielern vorbeizog, eine Überzahlsituation schuf - und dann doch das Tempo verschleppte. Alcácer (32.) und Marius Wolf (39.) vergaben mit Schüssen aus dem Strafraum die besten BVB-Chancen der ersten Hälfte. Beim Versuch von Wolf verhinderte Diego Benaglio mit einer Glanztat das mögliche Führungstor, der Ex-Wolfsburger verletzte sich bei der Parade und musste ausgewechselt werden.

In der zweiten Hälfte folgte zunächst der große Auftritt von Bruun Larsen. Monaco verlor zunehmend die defensive Kontrolle, und Alcácer verpasste die Vorentscheidung in der 69. Minute, als er einen Strafstoß an die Latte schoss. Wenig später klappte es dann doch mit dem ersten Treffer in der Königsklasse für den Zugang vom FC Barcelona.

Monaco muss damit weiter auf die ersten Punkte in der Champions League warten, am ersten Spieltag hatte der Drittletzte der französischen Liga 1:2 gegen Atlético verloren. Am 24. Oktober muss der Klub nach Brügge, Dortmund empfängt dann die Madrilenen (21 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE).

Borussia Dortmund - AS Monaco 3:0 (0:0)
1:0 Bruun Larsen (51.)
2:0 Alcácer (72.)
3:0 Reus (90.+2)
Dortmund: Bürki - Piszczek, Akanji, Zagadou, Diallo - Witsel, Delaney (65. Weigl) - Wolf (46. Bruun Larsen), Reus, Sancho (84. Philipp) - Paco Alcácer
Monaco: Benaglio (45. Subasic) - Raggi, Glik, Jemerson, Henrichs - Tielemans, Aholou, Golovin (77. Chadli) - Sidibe, Falcao, Sylla (70. Grandsir)
Schiedsrichter: Alexey Kulbakov (Weißrussland)
Gelbe Karten: keine
Zuschauer: 62.000

jan
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.